Suche

Anzeige

Multichannel-Strategien stärken die Marktposition

In diesem Jahr legen die E-Commerce-Umsätze im Einzelhandel laut einer Umfrage des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE) um satte 60 Prozent zu. Für den Präsidenten des Deutsche Multimedia Verbandes (DMMV) e.V., Rainer Wiedmann, ist vor allem der zunehmende Einsatz von Multichannel- Strategien ein Grund für diese positive Entwicklung.

Anzeige

Wer
seine künftige Marktposition nicht gefährden wolle, so Wiedmann,
müsse jetzt gezielt Geld in den Ausbau seiner E-Commerce-Aktivitäten
investieren.
Bereits jeder zweite Deutsche kauft Waren im Web ein. Die Zahl der
Stammkunden der großen Online-Händler ist innerhalb nur weniger Monate
rasant gestiegen. 2003 werden, so schätzt der HDE, die Umsätze im E-
Commerce von acht Milliarden Euro in diesem Jahr (2001: ca. fünf
Milliarden Euro) auf mehr als elf Milliarden Euro steigen.

Um den
gestiegenen Ansprüchen und den veränderten Gewohnheiten der Verbraucher
gerecht zu werden, setzten die Unternehmen mehr und mehr auf Multichannel-
Strategien. Die Entwicklungen im Mobile Commerce sollen dabei das
Spektrum der Möglichkeiten erweitern und kommen vor allem den Gewohnheiten junger
Ziegruppen entgegen.

www.dmmv.de

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Streamingdienst Soundcloud führt Ranking der 25 erfolgreichsten Apps an

Wer sind die erfolgreichsten Apps in Deutschland? Dies hat nun der Fachdienst mobilbranche.de…

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige