Suche

Anzeige

Moments: Twitter konkretisiert neues News-Feature

Blick ins Leere: Twitter-CEO Jack Dorsey ist ein Mann auf einer Mission – aber ohne Fortune

Der Hoffnungsträger hat einen Namen: "Moments" soll Twitters neues News-Feature heißen, das in den nächsten Monaten ausgerollt wird. Das verriet Periscope-Gründer Kayvon Beykpour gegenüber dem britischen Telegraph. Twitter versucht mit der neuen Funktion Tweets, Bilder und Videos zu Live-Ereignissen zu kuratieren und bricht damit mit dem Prinzip der chronologischen Anzeige von Tweets.

Anzeige

Von Nils Jacobsen

Der erhoffte Befreiungsschlag verpuffte schnell. Seit der Ankündigung Anfang Juni, den langjährigen CEO Dick Costolo gegen den Mitbegründer Jack Dorsey auf Interimsbasis austauschen, hat die Twitter-Aktie kaum verlorenes Terrain zurückgewonnen – die Anteilsscheine pendeln weiter um die 35-Dollarmarke. Schlimmer noch: Jack Dorsey verspielte bei seinen Antrittsinterviews gleich so viel Kredit, dass die Wall Street gleich wieder nach einem neuen Vorstandschef rief.

Die Trendwende schaffen will der 140-Zeichendienst unterdessen mit einem neuen Feature, das Twitters Grundproblem der Unübersichtlichkeit beheben soll. Unter dem Arbeitstitel „Project Lightning“ feilt der 140-Zeichen-Dienst an einer besseren Darstellungsoption zu wichtigen News-Themen wie politische oder Sportereignisse, Naturkatastrophen oder Preisverleihungen.

„Project Lightning“ wird zu Moments

„Wir haben die Herausforderung in den vergangenen Jahren erkannt“, bekannte Twitters Produktchef Kevin Weil bereits im vergangenen Monat gegenüber BuzzFeed: „Obwohl wir den besten Content der Welt haben, ist es so, als hätten wir einen Fernseher ohne Programmzeitschrift oder sogar ohne Fernbedienung.“

Diesen Misstand will Twitter nun  mit dem neuen Feature ändern, das „Moments“ heißen soll, wie Kayvon Beykpour, Chef der gerade zugekauften Tochter Periscope, im britischen Telegraph verriet. Moments soll zu bahnbrechenden Newsentwicklungen die wichtigsten Tweets, Fotos und Videos aus Twitter kuratieren.

Die relevanten Inhalte sollen wie etwa bei Snapchats Stories von Redakteuren ausgewählt und nicht nur automatisch generiert werden. Wann genau Moments ausgerollt wird, steht noch nicht fest – die Rede ist von der zweiten Jahreshälfte.

Kommunikation

95 Millionen Bots im Einsatz: Fast jeder zehnte Instagram-Account ist ein Zombie-Konto

Vor rund einem Monat hat die Facebook-Tochter das neue Videoformat IGTV gestartet und nebenbei den Durchbruch durch die 1-Milliarde-Nutzer-Marke kommuniziert. Doch eines trübt die gute Stimmung: Der Marktforscher Ghost Data, der auf die Analyse von Fake Accounts spezialisiert ist, will herausgefunden haben, dass 95 Millionen Bots auf dem Foto-Netzwerk ihr Unwesen treiben. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige