Suche

Anzeige

Marketingleiter werben mit wenig Mut

Bei den Führungskräften im Marketing stehen die eigenen Karrierepläne der kreativen Werbung entgegen. Marketingleiter scheuen das Risiko. Das behauptet der Präsident des Golden Award von Montreux Harald Betke gegenüber der österreichischen Presse.

Anzeige

Der Wiener Werber beklagt in einem Interview mit den OÖNachrichten den mangelnden Mut der Auftraggeber. Früher habe es Autowerbung gegeben, bei der das Fahrzeug nicht vorkam. Heute sei Werbung vor allem produktbezogen. „Die Marketing- und Werbeleiter denken nur an die persönliche Karriere. Das ist keine Beschwerde, sondern ein Befund. Werbung, die sich abhebt, ist mit Risiko verbunden. Das macht angreifbar. Das wollen die Leute vermeiden“, erklärt der Werber.

Dabei hält Betke mit seinen Vorstellungen einer idealen Kundenbeziehung nicht zurück: „Einen guten Kunden macht aus, dass er mutig ist und Vertrauen hat. Normalerweise kennt er die Arbeitsweise seiner Werbeagentur“, berichtet er aus seiner langjährigen Erfahrung. Ein Handikap sei allerdings nicht zu wegzudiskutieren: Die Ansprechpartner auf Kundenseite wechselten heute oft häufiger als die der Agenturen.

www.nachrichten.at

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige