Suche

Werbeanzeige

Marketing-Experten reden über Web 2.0 und nutzen es wenig

Alle reden über Weblogs aber die Wenigsten - 15, 8 Prozent - sind in der Lage, einige zu nennen. Die bei Online-Marketing-Experten bekanntesten „Online-Tagebücher“, die aktuelle Ereignisse oft bissig kommentieren, sind Werbeblogger (31,4 Prozent), Dr. Web (30,4 Prozent) und das E-Commerce-Blog (23,9 Prozent).

Werbeanzeige

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Dienstleisterverzeichnis „Marketing-Börse“. Danach kennen von über tausend befragten Online-Marketing-Experten nicht einmal jeder Sechste das Basic Thinking Blog. Dieses Weblog steht laut Technorati/Edelman auf Platz drei der einflussreichsten Blogs in Deutschland. Das bekannteste Marketing-Blog – Werbeblogger – kennen 31,4 Prozent der Experten. Gefallen daran finden gerade einmal 13 Prozent.

Wie die Auswertung zeigt, ist das meistgelesene Marketing-Blog Dr. Web (13,4 Prozent), gefolgt von Werbeblogger (13,0 Prozent), e-commerce-blog.de (11,2 Prozent), Basic Thinking (8,7 Prozent), Besserwerberblog (8,4 Prozent), PR-Blogger (8,4 Prozent), Fischmarkt (8,1Prozent), nicozorn.com (7,8 Prozent), Sloganmaker 6,8 Prozent) und medienrauschen (5,3 Prozent).

„Weblogs sind weit davon entfernt, klassischen Fachmedien Konkurrenz zu machen“ schlussfolgert Torsten Schwarz, Autor der Studie. Gefährlich seien sie trotzdem. Mache ein Unternehmen einen Fehler, werde dies in Blogs heftig diskutiert. Welcher Imageschaden entstehen kann, zeige eine Google-Suche nach „Jamba“ oder eine YouTube-Suche nach „Kryptonite“. Interessierte können die komplette Liste aller untersuchten Marketing-Blogs abrufen.

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige