Suche

Anzeige

Marken-Award 2018: Alles über Kärcher – Finalist in der Kategorie „Bester Marken-Relaunch“

Mehr als 3000 Produkte und trotzdem war Kärcher nahezu allein für seine Hochdruckreinigung bekannt. Das sollte sich mit einem Neustart ändern, für den Kärcher beim Marken-Award in der Kategorie „Bester Marken Relaunch” nominiert wurde. Der Marken-Award fand gestern Abend in der Düsseldorfer Tonhalle statt. Hier wurden Marken für ihre exzellenten Leistungen in der Markenführung von der absatzwirtschaft und dem Deutschen Marketing-Verband (DMV) ausgezeichnet.

Anzeige

Kärcher kommt zwar noch gelb und schwarz daher, aber sonst hat sich einiges geändert. „Wir sind mehr als nur Hochdruckreiniger, nämlich der Problemlöser für Reinigungsfragen weltweit“, beschreibt Marketingchef Bernd Rützler das Selbstverständnis. Obwohl das Unternehmen inzwischen mehr als 3000 Produkte im Portfolio hat, wurde es immer auf das Thema Hochdruckreinigung reduziert. Damit sich das ändert, startete das Unternehmen 2010 seine Relaunch-Offensive. Schnell wurde klar, dass Kompetenz und Produktqualität zwar optimal ankamen, dass aber „Erlebnisdimensionen und damit eine emotionalere Bindung an die Marke ausbaufähig waren“, so Rützler. Und so frischte das Kärcher-Team 2013 Strategie und Logo auf. Heraus kam die zentrale Losung: „Wir machen Helden des Alltags“. Kärcher blieb zwar bei schwarz-gelb, bekam aber ein klareres Logo, eine passendere Typografie und mit dem neuen Corporate Design zog auch eine neue Bildsprache ein.

Der Neustart umfasste alle Medien bis hin zur kleinen Fensterreiniger-Anzeige. Schließlich definierte Kärcher auch die Basis-Produktlinien für Zuhause und den Profibereich neu, so dass die Zuordnung schon am Design erkennbarer war. Derart neu aufgestellt, geriet der Neustart geschäftlich zum Erfolg. Zwischen 2009 und 2017 verdoppelte sich der Umsatz auf über 2,5 Milliarden Euro.

Mehr über Kärcher lesen Sie in unserer aktuellen absatzwirtschaft-Ausgabe 06/18, die Sie hier bestellen können.


„Bester Marken-Relaunch“

In der Kategorie „Bester Marken-Relaunch“ werden Marken nominiert, …

  • die ihre Marke umfassend umgestaltet haben
  • die in einer Stagnations- oder Degenerationsphase des Produktzyklus auf eine Intensivierung der Kommunikation gesetzt haben
  • ihre Marke neu positionierten oder
  • bei denen ein Aufbau, Änderung oder Aktualisierung von Imagedimensionen stattgefunden hat

Kommunikation

Neue Werbung von Sixt: Autovermietung ätzt über die Versetzung von Hans-Georg Maaßen

Sixt hat wieder zugeschlagen: Die Autovermietung hat die jüngste Entwicklung in der Causa Maaßen genutzt, um mit dem Noch-Verfassungsschutzpräsidenten zu werben. "Beförderung auf Knopfdruck", heißt es in der nun veröffentlichten Werbung, gebe es auch bei Sixt. Mit der provokanten Maaßen-Werbung hat Sixt nicht das erste Mal ein prominentes Gesicht als Motiv gewählt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

„m/w/divers“, „m/w/x“: Wie Marken mit diskriminierungsfreien Job-Kampagnen für Vielfalt kämpfen

In Stellenanzeigen häufen sich die Bezeichnungen „m/w/i“, „m/w/d“, „m/w/inter“, „m/w/x“, „m/w/divers“. Auch Suchanfragen…

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige