Suche

Anzeige

Livetext: Yahoo launcht lautlose Video-Messaging-App

Yahoo will zurück auf den Messaging-Markt. Nachdem der einst beliebte Yahoo Messanger von Konkurrenten wie Facebook, WhatsApp und Snapchat abgehängt wurde, launcht Yahoo nun eine eigene Mischung aus Video-und Text-App: Livetext.

Anzeige

Wie The Verge berichtet, stellte das Unternehmen sein neues Programm am Donnerstag in Manhatten vor. Livetext ist sowohl für das Betriebssystem iOS im iTunes-Store  als auch für Android-Nutzer erhältlich und soll eine Mischung aus Video- und Chat-App sein, eine Art Fusion von Anwendungen wie Periscope und WhatsApp. Jede Nachricht beginnt dabei mit einem Live-Stream, der aber nur visuell funktioniert – die App überträgt lediglich visuelle Informationen. Die eigentlichen Nachrichten werden per Text-Chat übermittelt, der den Livestream überlagert.

Die Kombination von Bewegtbild und Text bewegt sich irgendwo zwischen Snapchat und GIF und soll dem Unternehmen zufolge eine neue Art der Nähe zwischen Nutzern herstellen.

Livetext ist Yahoos Versuch, wieder in den Messaging-Markt einzusteigen, nachdem Konkurrenten wie WhatsApp, Facebook und Co. die Hoheit am Messangingmarkt gewonnen hatten. Wie genau der Internetkonzern mit dem Angebot Geld verdienen will, ist noch unklar. „Wir wollen erstmal ein Publikum finden. Wenn wir das haben, gibt es genügend Möglichkeiten der Monetarisierung“, sagt Adam Cahan, Vize President von Yahoo.

 

Kommunikation

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark Zuckerberg befindet sich seit Monaten trotzdem in Büßerpose. Nun folgte der nächste Fauxpas des 34-Jährigen, während eines Podcast-Interviews mit der Techreporterin Kara Swisher. So wolle Zuckerberg Holocaust-Leugnungen auf Facebook nicht löschen. Ein paar Stunden später versuchte das Unternehmen, den Schaden zu minimieren. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige