Suche

Werbeanzeige

Internetnutzung der Über-50-Jährigen steigt

Das Internet ist längst nicht mehr nur für junge Zielgruppen attraktiv. Wie eine Gegenüberstellung der internet facts 2012-06 der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) mit der Studienausgabe vom Juni 2011 zeigt, ist der Anteil der Internetnutzer über 50 Jahre um 1,6 Prozent gestiegen. Fast 16 Millionen Onliner gehören aktuell zur Altersklasse 50+, im Vorjahreszeitraum lag der Anteil noch bei 14,87 Millionen. Damit sind, mit Blick auf die Gesamtbevölkerung, bereits 49,6 Prozent dieser Generation im Netz unterwegs.

Werbeanzeige

In allen anderen Jahrgängen bleibt die Online-Durchdringung hoch. Durchschnittlich 93 Prozent der 14- bis 49-Jährigen sind in Deutschland online, vor allem die 14-bis 19-Jährigen mit 97,3 Prozent so gut wie vollständig. Gleichzeitig wuchs die Kaufkraft der Internetnutzer deutlich: 29,07 Millionen, und damit über 57 Prozent, verfügen aktuell über ein Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 2.000 Euro im Monat – ein Plus von rund 1,5 Millionen Usern im Vergleich zum Vorjahr. Zudem stieg die Zahl der Internetnutzer, die bereit sind, für Qualität mehr Geld auszugeben, auf 77,1 Prozent. Kombiniert mit ihrer Werbeaffinität (44,1 Prozent geben an, durch Werbung schon häufiger auf interessante Artikel aufmerksam geworden zu sein) finden Werbetreibende damit ideale Adressaten im Netz.

T-Online an der Spitze des Reichweitenrankings

Die Erkenntnisse basieren auf den Zahlen der AGOF Markt-Media-Studie internet facts 2012-06 für den Einzelmonat Juni 2012, die Reichweiten- und Strukturdaten für 689 Online-Werbeträger und 3.349 Belegungseinheiten sowie Kerndaten zur Internetnutzung, Zielgruppen und E-Commerce ausweist. Mit einer Reichweite von 25,01 Millionen Unique Usern im Monat Juni 2012 (49,2 Prozent) liegt T-Online bei den Angeboten an erster Stelle, gefolgt von Ebay.de (23,85 Millionen; 46,9 Prozent) und gutefrage.net (17,98 Millionen; 35,4 Prozent). Web.de (15,23 Millionen; 30 Prozent) und Yahoo Deutschland (13,27 Millionen; 26,1 Prozent) belegen die Plätze vier und fünf.

Bei den Vermarktern führt im Einzelmonat Juni Tomorrow Focus Media mit 30,35 Millionen Unique Usern (59,7 Prozent) vor InteractiveMedia mit 29,16 Millionen (57,4 Prozent) und United Internet Media mit 26,75 Millionen (52,6 Prozent). Es folgen Axel Springer Media Impact (26,41 Millionen; 52 Prozent) und SevenOne Media (26,41 Millionen; 51,9 Prozent). In der durchschnittlichen Woche wird das Ranking von InteractiveMedia angeführt (16,69 Millionen; 32,8 Prozent), auf den Plätzen zwei und drei folgen United Internet Media (16,52 Millionen; 32,5 Prozent) und Tomorrow Focus Media (16,49 Millionen; 32,4 Prozent). SevenOne Media mit 14,41 Millionen Unique Usern (28,4 Prozent) und Axel Springer Media Impact mit 14,07 Millionen Unique Usern (27,7 Prozent) beschließen die Top5.

51,77 Millionen Deutsche im Netz

Die Reichweiten der Gesamtangebote basieren auf den nach Maßgabe der agma-Gremien erhobenen Daten der Media-Analyse (ma) Online, die von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) herausgegeben wird. Gemäß der internet facts 2012-06 waren in Deutschland im Ausweisungszeitraum insgesamt 74 Prozent im Netz, in absoluten Zahlen 51,77 Millionen Menschen. Zum Weitesten Nutzerkreis (Nutzung innerhalb der letzten drei Monate) zählen im Juni dieses Jahres 72,4 Prozent der Bevölkerung: 50,84 Millionen Menschen.

Kommunikation

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen hat. So räumten die Mitarbeiter einfach kurzerhand die Regale leer. Statt der Produkte wurden Aufsteller platziert mit den Sätzen: "Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig". mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige