Suche

Anzeige

Ganz allein statt supergeil: der emotionale #Heimkommen-Spot von Edeka

Der neue Edeka-Spot

Eigentlich müsste es ja heißen: Mit den Gefühlen fremder Leute spielt man nicht. Doch mit dem neuen Edeka-Spot #heimkommen gelingt Jung von Matt ein kleines emotionales Meisterwerk – dabei setzen die Hamburger voll auf das schlechte Gewissen vieler erwachsener Kinder

Anzeige

Das Ergebnis ist eine Werbung, die schmerzhaft schön aus dem Einheitsbrei der klassischen, rührseligen Weihnachtspots heraussticht.

Emotionales Edeka

Auf Twitter und Facebook wurde das Video bereits tausendfach geteilt. Die überwiegende Mehrheit zeigt sich „gerührt“ oder will eine „wichtige Botschaft“ entdeckt haben. Negative Kommentare über „pietätlose Werbung“ bis hin zu „geschmacklos“ bleiben allerdings nicht aus.

Trotzdem: Der Blick in die meisten Facebook-Timelines an diesem Wochenende dürfte zeigen, dass nach „Supergeil“ und der „Kassensymphonie“ Jung von Matt zusammen mit der Supermarktkette wieder ein veritabler Viralerfolg gelungen ist.

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

„m/w/divers“, „m/w/x“: Wie Marken mit diskriminierungsfreien Job-Kampagnen für Vielfalt kämpfen

In Stellenanzeigen häufen sich die Bezeichnungen „m/w/i“, „m/w/d“, „m/w/inter“, „m/w/x“, „m/w/divers“. Auch Suchanfragen…

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige