Suche

Anzeige

Corsa statt Fiesta: So wirbt Thomas Knüwer für Opel

"Umparken im Kopf": Opel ließ Passanten den neuen Corsa testen, ohne dass sie das Fabrikat kannten.

Unternehmensberater Thomas Knüwer und sein Kollege Frank Horn sollen den neuen Opel Corsa in den sozialen Netzwerken bewerben. Für ihren ersten Spot haben sie dem neuen Flitzer ein Erlkönig-Kostüm übergeworfen und ihn Passanten in der Düsseldorfer Innenstadt präsentiert. Die haben alles erwartet – nur keinen Opel.

Anzeige

Getreu dem Konzernmotto „Umparken im Kopf“ vermuten die gezeigten Befragten unter der Verkleidung alle möglichen Kleinwagen – nur keinen Opel Corsa. Für sich selbst beansprucht das Video, das über soziale Netzwerke sowie die Kampagnen-Seite verbreitet werden soll, gewisse „Oh-Momente“ zu schaffen. Besonders hervorgehoben sollen die elektronischen Features des Kleinwagens.

Kpunktnull, die gemeinsame Agentur von Knüwer und Horn, arbeitet seit vergangenen Oktober für Opel. Dass Marketing-Vorstand Tina Müller den ehemaligen Handelsblatt-Journalisten und den Digital-Marketer verpflichtet hat, wurde erst Anfang Januar bekannt. Gemeinsam haben sie ein „großes Content-Paket“ geschnürt, so Müller gegenüber W&V, das in den kommenden Wochen ausgepackt werden soll. Kpunktnull löste die bisherige Social-Media-Agentur Trommsdorff + Drüner ab. Leadagentur von Opel ist Scholz & Friends.

Kommunikation

Einkaufspsychologie: Wie verlasse ich das Möbelhaus ohne Kerzen?

Man will das eine, kommt aber mit einigen Produkten zusätzlich aus dem Kaufhaus - wer kennt das nicht? Mit klarem Kopf durch die Wohlfühlwelt mancher Möbelhäuser zu kommen, ist gar nicht so einfach. Denn diese arbeiten mit Verführungstricks. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award 2019 – Die Finalisten: Der Name der Rose mit Seidensticker

Bis zur Verleihung des Marken-Award am 21. Mai in Düsseldorf stellen wir in…

Erster veganer Burger bei McDonald’s

Die Fast-Food-Kette McDonald's nimmt einen veganen Burger ins Sortiment auf. Ab Ende April…

Alibaba setzt auf Livestreaming für internationale Markenhersteller

Livestreaming in China boomt. Die Chinesen nutzen Videoübertragungen in Echtzeit via Internet, um…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige