Suche

Werbeanzeige

Corsa statt Fiesta: So wirbt Thomas Knüwer für Opel

"Umparken im Kopf": Opel ließ Passanten den neuen Corsa testen, ohne dass sie das Fabrikat kannten.

Unternehmensberater Thomas Knüwer und sein Kollege Frank Horn sollen den neuen Opel Corsa in den sozialen Netzwerken bewerben. Für ihren ersten Spot haben sie dem neuen Flitzer ein Erlkönig-Kostüm übergeworfen und ihn Passanten in der Düsseldorfer Innenstadt präsentiert. Die haben alles erwartet – nur keinen Opel.

Werbeanzeige

Getreu dem Konzernmotto „Umparken im Kopf“ vermuten die gezeigten Befragten unter der Verkleidung alle möglichen Kleinwagen – nur keinen Opel Corsa. Für sich selbst beansprucht das Video, das über soziale Netzwerke sowie die Kampagnen-Seite verbreitet werden soll, gewisse „Oh-Momente“ zu schaffen. Besonders hervorgehoben sollen die elektronischen Features des Kleinwagens.

Kpunktnull, die gemeinsame Agentur von Knüwer und Horn, arbeitet seit vergangenen Oktober für Opel. Dass Marketing-Vorstand Tina Müller den ehemaligen Handelsblatt-Journalisten und den Digital-Marketer verpflichtet hat, wurde erst Anfang Januar bekannt. Gemeinsam haben sie ein „großes Content-Paket“ geschnürt, so Müller gegenüber W&V, das in den kommenden Wochen ausgepackt werden soll. Kpunktnull löste die bisherige Social-Media-Agentur Trommsdorff + Drüner ab. Leadagentur von Opel ist Scholz & Friends.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Neocom 2017: Die Messe der Zukunft ist ein Happening und noch keine Virtualisierung

Nicht nur die Neocom befindet sich im ständigen Wandel und muss die Kombination…

Bier oder Business? Wie sich Messen durch junge Formate grundlegend reformieren

Die Zeiten stundenlangen Frontalunterrichts in Kongresssälen sind vorbei. Bei immer mehr Business-Events sind…

Werbeanzeige

Werbeanzeige