Suche

Werbeanzeige

Festival der Marken 2017: Die Community als Herz von Airbnb

Abgerundet wurde der Kongresstag mit der finalen Session "Wissen, was der Nutzer will“, bei der Zuhörer tief in die Welt von Airbnb eintauchen konnten.

Werbeanzeige

„Viele Unternehmen machen den Fehler zu vergessen, wodurch sie erfolgreich geworden sind. Bei uns gibt es keinen Unterschied zwischen „Airbnb dem Unternehmen“ und „Airbnb der Community“. Es gibt nur Airbnb. Wir sind eine Community“, kündigt Alexander Schwarz, General Manager bei Airbnb Germany, Austria and Switzerland, seinen Vortrag an. Die Community sei das Herz von Airbnb. „Ohne unsere herausragenden Gastgeber könnten wir gar nicht existieren. Das Herz unserer Community sind Menschen, die sich voll und ganz mit Airbnb identifizieren. Das sind aufgeschlossene Menschen, die es lieben, ihre Gäste kennenzulernen, ihnen ihre Nachbarschaft zu zeigen und so vielleicht für ganz besondere Erlebnisse und Erfahrungen sorgen können. Deswegen unterstützen wir unsere Community, wo wir können.“

Beim Airbnb Open kommen Gastgeber zusammen

Die jährlich stattfindenden Airbnb Open zum Beispiel sei das wichtigste Zusammenkommen, bei dem sich Gastgeber – und seit dem letzten Jahr auch Gäste – untereinander austauschen können und ihr Feedback und Ideen mit Airbnb diskutieren. Die drei Gründer – Joe Gebbia, Brian Chesky und Nathan Blecharczyk – hätten bereits im Jahr 2008 erkannt, dass Airbnb nicht einfach nur eine Website ist. Airbnb bestehe vielmehr daraus, Menschen miteinander zu verbinden. „So machen Reisende Erfahrungen, die nur durch die Airbnb Community erlebbar werden, weil Gastgeber die Gäste an ihrem Wissen und der Kultur ihrer Nachbarschaft teilhaben lassen. Unsere Gemeinschaft ist vielfältig und davon profitieren alle“, zog Schwarz sein Fazit.

Kommunikation

Abschalten vom stressigen Job-Alltag: Psychologin erklärt, wie Sie richtig Urlaub machen

Stress gilt als chic, wer viel arbeitet gilt als ein wichtiger Leistungsträger und wird deshalb bei Familie und Freunden höher angesehen. Wer trotzdem Urlaub macht, hat wenigstens vorher mit Buchungen und Vorarbeiten richtig Stress - nach der Rückkehr winken Übergaben und E-Mail-Flut. Dabei sind ein paar Tage Erholung richtig und wichtig, sagt Psychologin Ilona Bürgel. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbedreh statt spontaner Anti-Rassismus-Aktion: Edeka-Laden mit leeren Regalen war Video-Location

Es war der Social-Media-Renner der vergangenen Tage: In der Hamburger Hafencity hat ein…

Vom Wu-Tang Clan bis hin zum kleinen Snapchat-Geist: Wie das Logo, so die Marke

Viele Markenzeichen großer deutscher Firmen haben eine lange Tradition. Gingen früher allerdings die…

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige