Werbeanzeige

Facebooks Messenger platziert ab jetzt Anzeigen und pusht die direkte Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen

Mark Zuckerberg © facebook 2016; f8

Facebook integriert Werbung in seinen Messenger. Nun können Unternehmen Anzeigen im Newsfeed schalten, die bei einem Klick eine Konversation im Messenger starten.

Werbeanzeige

Nun geht es dem Social-Media-Dienst wohl nur noch ums Geldverdienen. Denn der Kurzmitteilungsdienst Messenger öffnet sich für Unternehmen und lässt es zu, dass diese künftig im Newsfeed der Facebook-Nutzer Anzeigen platzieren. Dazu lösen die beim Anklicken eine Unterhaltung im Messenger aus. Die neue Art der Anzeigen sei nun weltweit für alle Werbepartner verfügbar. Diese direkte Kommunikation mit den Kunden sei die Zukunft, ist sich Messenger-Chef David Marcus sicher. Er sprach am Dienstag auf der Internet-Konferenz „Web Summit“ in Lissabon.

Weg von der Telefonnummer

Durch die Interaktion zwischen Unternehmen und ihren Kunden kann Facebook richtig gutes Geld verdienen. Seit Frühjahr können Firmen bereits Chatbots auf die Messenger-Plattform bringen, in denen Software eine Unterhaltung mit den Nutzern führt.

Eines scheint f+r Marcus in Lissabon besonders wichtig: Kurzmitteilungsdienste ersetzten den Austausch von Telefonnummern: „Warum sollte ich heute jemandem eine Abfolge von Zahlen geben, wenn er mich einfach über meinen Namen finden kann?“

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Ein neu aufgelegter Klassiker: Nokia 3310 kommt zurück

Snake is back: Der finnische Anbieter HMD Global, der Geräte unter der Marke…

Opel-CMO Tina Müller: Strategie bleibt trotz Übernahme

Die Verkaufsverhandlungen von GM und PSA Peugeot Citroen zur Übernahme von Opel sind…

14. Verleihung des Best Brands Awards

Best Brands – das Event, das sich seit 2004 zur Branchenveranstaltung des Jahres…

Werbeanzeige

Werbeanzeige