Suche

Anzeige

Facebook fällt nach gutem Start an der Börse ab

Zunächst sah alles nach einem der größten Börsengänge aller Zeiten aus (siehe Abbildung 1). Doch nicht einmal eine Woche nach dem Börsengang von Facebook kann man nur noch von einem holprigen Start sprechen. Hatte das Social Network seine Aktien zunächst zum Höchstpreis von 38 Dollar an die Investoren verkauft und damit sogar das obere Ende der vorgesehenen Preisspanne von 34 bis 38 Dollar erreicht, stieg der Aktienpreis seitdem um keinen weiteren Dollar. Wie schlecht das Social Network tatsächlich gestartet ist, zeigt die folgende Infografik (Abbildung 2). Darin wird die Kursentwicklung von US-Internet-Unternehmen am 1. Handelstag verglichen.

Anzeige

Abbildung 1

Abbildung 2


www.statista.com

Außerdem erfahren Sie hier, warum Facebook nach Ansicht des Europa-Chefs von Fab noch mehr auf die Bedürfnisse von Firmen eingehen könnte.

Kommunikation

Twitter kennt dich genau: Wie Algorithmen aus 144 Metadaten das Leben der Nutzer rekonstruieren

Jeder Tweet übermittelt 144 Metadaten, hat die Studie "You are your Metadata" von Wissenschaftlern aus London herausgefunden. Mit Hilfe der Informationen lassen sich die Leben der Twitter-Nutzer per Algorithmus rekonstruieren, selbst die Verschleierung sei ineffektiv, heißt es. Der teils unbedarfte Umgang der Nutzer mit Daten sei das Hauptproblem, so die Forscher. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Ausruf der „China-Brand-Initiative“: China entdeckt die Macht der Marken

Die Chinesen sind schlau, sehr schlau. Wenn sie ein Problem oder eine Chance…

Zwei der größten Unternehmen aus China und Deutschland unterschreiben strategische Partnerschaft

Suning Holdings Group und SAP SE: Diese beiden Unternehmen wollen gemeinsam fortgeschrittene Forschung…

BVDW veröffentlicht Verhaltenskodex: Wie sich Agenturen im Content-Marketing-Dschungel verhalten sollen

Mehr Ordnung im Chaos Content-Marketing: Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat dafür nun…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige