Werbeanzeige

Ein kühles Blondes auf Knopfdruck: Sodastream zapft jetzt auch Bier

© Sodastream

Es klingt wie ein Scherz, ist aber ernst gemeint: Pünktlich zum Start der EM bringt Sodastream, der Hersteller von Wassersprudlern, jetzt auch einen Sprudler für Bier auf den Markt. Der Name: "Blondie"

Werbeanzeige

Schluss mit Bierkästen schleppen, Auseinandersetzungen mit dem Leergut-Automaten und der ewigen Suche nach dem Flaschenöffner – oder einem Feuerzeug. Geht es nach Sodastream, kommt unser Bier fortan aus der heimischen Wasserleitung. Zumindest fast.

Um genau zu sein, handelt es sich dabei um ein Bierkonzentrat. Gemischt mit eiskaltem Leitungswasser und mit dem Wassersprudler von Sodastream bearbeitet, wird daraus das „Pils zum Selbermachen“. Beim empfohlenen Mischungsverhältnis hat dieses laut Hersteller einen Alkoholgehalt von 4,5 Prozent Volumen-Alkohol. Ein Liter des Konzentrats kostet 2,99 Euro und soll in etwa drei Liter Bier ergeben.

Gerade in Deutschland, wo das Reinheitsgebot zur kulturellen Identität gehört, bricht Sodastream damit Tabus. Weil „Blondie“ einem herkömmlichen Pils im Geschmack in nichts nach stehe, glaube man trotzdem an den Erfolg, sagt Martin Plothe, Brand Manager für den Bereich Sirup.

 

 

 

Kommunikation

Top-Story der Woche: Zwei Jahre nach Germanwings-Katastrophe, erneute Diskussion über Medienberichte

Wieder eine Woche rum, wir kommen dem Sommer immer näher. In den letzten Tagen berichteten wir viel über Hackerangriffe und Cyberkriminalität. In unserem Wochenrückblick geht es nun hauptsächlich um die neue Reichenliste von Forbes, Poldis grandioses Tor, Amazons neuer Lieferservice und um Andreas Lubitz Vater, der gegen das Medien-Bild vom „Amokpiloten“ kämpft. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mercedes-Benz Car-Comedy mit „Quick Mick“: Rennfahrer Mick Schumacher muss in die Fahrschule

Comedian Harry G als Fahrlehrer, ein Nachwuchstalent als Fahrschüler: Mick Schumacher, Sohn von…

Wright Electric plant Revolutionäres: Wann kommt das E-Passagierflugzeug?

Ein ehrgeiziges Startup namens Wright Electric zielt darauf ab, Passagierflugzeuge in den nächsten…

Von Kundenservice bis Machine Learning: Diese fünf Dinge sollten Marketer über Chatbots wissen

Künstliche Intelligenz und Virtual Reality sind auf dem Vormarsch und werden bis 2020…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Aufgrund des Namens könnte jedoch der Erfolg des Biersprudlers im rechten Milieu liegen, auch wenn es dort nur der Schäferhund zu trinken bekommt 🙂

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige