Suche

Anzeige

Echtzeit-Werbung für Online-Games

Ein New Yorker Unternehmen hat auf der Electronic Entertainment Expo (E3) eine Software vorgestellt, die erstmals Live-Werbung in Online-Games einspielt.

Anzeige

Computer- und Konsolenspiele sind wichtige Werbeträger, weil Werbetreibende mit ihnen interessante Zielgruppen wirksam erreichen. Ein Produkt des amerikanischen Softwareunternehmens „Massive“ ermöglicht es jetzt erstmals, Live-Werbung in laufende Online-Spiele einzublenden. „Wir machen dynamische Werbung, die jede Minute, jede Stunde, jeden Tag oder jeden Monat wechselt“, erklärt Massive-Chef Mitch Davis dem Wall Street Journal (WSJ).

Die Software biete sehr spezifische Möglichkeiten: Beispielsweise könnten Werbetreibende jetzt ihre Werbung auf virtuellen Plakatwänden am Straßenrand eines Rennspiels einblenden. Wie WSJ berichtet, planen die Spieleproduzenten Atari, Ubisoft und Vivendi Universal Games derzeit Spiele, die die Massive-Software unterstützen. Gleichzeitig arbeitet das Unternehmen Nielsen Entertainment an einer Software, die den Impact von Werbeplatzierungen in Computer- und Konsolenspielen misst. pte

www.massiveincorporated.com

www.e3expo.com

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige