Suche

Werbeanzeige

Die Klickraten fallen weiter

Europäische Internet-Nutzer reagieren auf zwei von tausend gesehenen Banner. Die Klickrate hat sich nach dem Weihnachtsgeschäft im ersten Quartal 2007 bei 0,18 Prozent stabilisiert. "Aus unseren regelmäßigen Werbe-Analysen wissen wir, dass sich die Klickraten zyklisch entwickeln. Zum Jahresanfang brechen sie ein und steigen aber mit den Temperaturen und halten bis zum Jahresende Ihr Niveau," interpretiert Dirk Freytag (Bild), CEO von Adtech, die Zahlen.

Werbeanzeige

Die aktuelle Klickrate von 0,18 Prozent liegt auf dem niedrigsten Niveau seit dem Beginn von ADTECHs Banner-Analysen 2004. Der Durchschnittswert betrug damals 0,33 Prozent. „Die User haben sich in den vergangenen Jahren immer mehr an Online-Werbung gewöhnt,“ erklärt Dirk Freytag, die rückläufigen Zahlen. „Banner gehören inzwischen zum Internet-Alltag. Da braucht es neuartige Formate wie die Video Ads, um Aufmerksamkeit und Klicks zu erzeugen. Layer und Leaderboards punkten dagegen mit einer hohen Erinnerungswirkung weit über das Web hinaus.

Das Klickverhalten weist deutliche Unterschiede zwischen den Bannerformaten und den europäischen Ländern auf. Die meisten Klicks gehen im Durchschnitt auf Video Ads (4,6 %) sowie Pop-ups und Layer mit 0,6 Prozent. Die User klicken das traditionelle Fullsize-Banner (0,2%) häufiger an als die neuen großformatigen Werbeflächen wie Skyscraper (0,11 und 0,15 %) und Leaderboard (0,12%). Am klickfreudigsten sind die Franzosen und Italiener. Ihre Klickraten von 0,24 und 0,23 Prozent sind doppelt so hoch wie die der Dänen und Finnen (je 0,1 %).

Klickraten 2007,
Klickraten-Entwicklung 2004-2007

Kommunikation

Der Rücken schmerzt und der Nacken ist hart: Warum ist Sitzen eigentlich so schlecht?

64.000 Stunden – das ist die Anzahl der Stunden, die Sie alleine im Büro im Laufe Ihres Arbeitslebens im Sitzen verbringen. Das klingt nicht sehr gesund, oder? Warum Sitzen so schlecht ist und wie Sie trotz Bürojob fit bleiben können, lesen Sie hier. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Top-Studie: Online gleich nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen – jeder Zweite nutzt Social Media im Bett

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Immer am Ball bleiben: So sehr schätzen Personaler die Form der Weiterbildung

Kürzer werdende Innovationszyklen, schnellere Entscheidungsprozesse oder die Auflösung etablierter Geschäftsprozesse: Wie können Unternehmen…

Ministerien sind Top-Werbekunden bei Facebook: Justizministerium gab knapp 450.000 Euro aus

Obwohl Maas zu den schärfsten Kritikern von Facebook zählt und mit dem NetzDG…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige