Suche

Werbeanzeige

Aufbruch ins Cyber-Marketing

Meilensteine von 1979 bis 2000 1979 Die absatzwirtschaft hat mit der Herausgabe einer Schriftenreihe und dem Marketing Praxis Kalender begonnen. 1983 Mit dem Kongress „Verdrängen – sonst nichts“ feiert die absatzwirtschaft im Düsseldorfer Nikko-Hotel ihr 25jähriges Bestehen. 1986 Mit dem Hearing „Vertriebskaufmann – Beruf oder nicht Beruf?“ initiiert die absatzwirtschaft ein neues Berufsbild. 1987 Die […]

Werbeanzeige

Meilensteine von 1979 bis 2000

1979

Die absatzwirtschaft hat mit der Herausgabe einer Schriftenreihe und dem Marketing Praxis Kalender begonnen.

1983

Mit dem Kongress „Verdrängen – sonst nichts“ feiert die absatzwirtschaft im Düsseldorfer Nikko-Hotel ihr 25jähriges Bestehen.

1986

Mit dem Hearing „Vertriebskaufmann – Beruf oder nicht Beruf?“ initiiert die absatzwirtschaft ein neues Berufsbild.

1987

Die absatzwirtschaft wird Organzeitschrift für die VDI-Gesellschaft Entwicklung, Konstruktion und Vertrieb und erreicht seither die im Vertrieb tätigen Ingenieure.

1994

Launch der ersten Website absatzwirtschaft.de und Kongress zum „Cybermarketing“.

2000

absatzwirtschaft und VDI vergeben zum ersten Mal den Win-Win-Cup für besonders gelungene Kunden-Lieferanten-Beziehungen.
Grundlegender Relaunch der absatzwirtschaft. Im August scheidet nach 26 Jahren Chefredakteur Friedhelm Pälike aus, den der Werber Bernd M. Michael bei seiner Verabschiedung als „Libero des Marketing“ aus und übergibt den Staffelstab an Christoph Berdi.

→ Meilensteine von 1958 bis 1978
→ Meilensteine von 1979 bis 2000
→ Meilensteine von 2001 bis 2008

Inspiration und Information für Entscheider

Dia-Show: Titelbilder aus 50 Jahren absatzwirtschaft

Wie gut können Sie sich erinnern? Bilderrätsel mit Motiven rund um die absatzwirtschaft.

Weitere Links

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige