Suche

Werbeanzeige

Anbieterbefragung für Studie „Social Commerce“ gestartet

Können sich Menschen dort vernetzen, wo sie online einkaufen? Und werden sie in Zukunft vermehrt dort kaufen, wo sie sich mit anderen Menschen vernetzt haben? Diese Fragen charakterisieren „Social Commerce“, und hierzu wird im Februar nächsten Jahres ein neuer Praxisleitfaden erscheinen. Die Studie wird derzeit von Mind Business Consultants zusammen mit absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und dem Portal marketingIT.de erarbeitet. Die Verantwortlichen führen dazu eine umfassende Anbieterbefragung durch. Sie soll die erfolgreiche Integration von Social Media, E-Commerce und Mobile aufzeigen und läuft noch bis zum 22. Dezember 2011.

Werbeanzeige

Die Studie wendet sich an Verantwortliche in den Bereichen Marketing, Customer Relationship Management (CRM) und E-Commerce. Sie dient als Ratgeber für den Einstieg in den Social Commerce. Konkret soll der Praxisleitfaden Hilfestellung bei der richtigen Servicestrategie in den Mitmach-Medien bieten. Er zeigt auf, wie „Kunde-hilft-Kunden-Effekte“ erzeugen werden können und welche Verhaltensregeln dabei befolgt werden sollten. Ferner wird der Praxisleitfaden konkrete Antworten liefern, wie die Serviceorganisation und Prozesse fit gemacht werden können.
Mit ihrem Erscheinen wird die Studie „Social Commerce“ kostenfrei gegen Bezugsnachweis zum Download zur Verfügung stehen. Nach dem großen Erfolg der ersten beiden Social-Media-Studien „Praxisleitfaden: Social Media Monitoring“ und „Praxisleitfaden: Social Media im Kundenservice“ mit mehr als 6 000 Downloads erwarten die Autoren und Kooperationspartner ebenso viele Interessenten.

Der Fragebogen kann über den unten stehenden Link aufgerufen, ausgefüllt und von dort aus direkt per E-Mail an Mind Business Consultants geschickt werden. Er richtet sich an Lösungsanbieter aus den Bereichen E-Commerce, CRM, Contact Center, Community-Software, Mobile Marketing, Web Customer Service, E-Mail-Marketing, Social Media Monitoring, Business Analytics, Viral Marketing sowie SEO/SMO-Agenturen und Beratungsunternehmen. Die teilnehmenden Unternehmen werden in der Anbieterübersicht im Anhang der Studie gelistet. Außerdem bekommen alle Befragungsteilnehmer, die bis zum 22. Dezember 2011 geantwortet haben, die kostenfreie Studie nach Veröffentlichung per E-Mail zugesandt.

www.FragebogenSocialCommerce.pdf

www.mind-consult.net

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige