Suche

Anzeige

Zwei TV-Zeitschriften auf einen Streich

Auf dem mit derzeit 26 Titeln bereits eng besetzten deutschen Programmzeitschriftenmarkt wird es ab sofort noch etwas enger: Heute, am Donnerstag, den 21. August, bringt der zur WAZ Mediengruppe gehörende Gong Verlag erstmalig seine neue Programmzeitschrift „TV für mich“ an den Start, die sich ausschließlich an Frauen richtet. Die Bauer Verlagsgruppe startet morgen am 22. August 2008 die neue Ausgabe der TV Movie Digital.

Anzeige

„TV für mich“ will Elemente aus zwei Zeitschriftengattungen kombinieren, nämlich aus dem Bereich serviceorientierte Frauenzeitschriften und 14täglicher Programmzeitschrift. TV Movie Digital ist dagegen mehr männeraffin. So möchte die neue Zeitschrift mit dem nach eigenen Angaben größten Fußball-Angebot aller Programmzeitschriften punkten. In jedem Heft zeigt die Rubrik „Fußball-Fieber“ auf sechs Seiten Berichte von Europas Plätzen – mit Bundesliga, DFB-Pokal, Uefa-Cup, Champions-League, Nationalmannschaft und den internationalen Ligen.

Programmzeitschriften stellen mit einer Verkaufsauflage von insgesamt 18 Mio. Exemplaren pro Erscheinungsintervall – davon 11. Mio. am Kiosk – das größte Segment im Zeitschriftenmarkt, Frauenzeitschriften mit knapp 13 Mio. Exemplaren – davon fast 10 Mio. im Einzelverkauf – das zweitgrößte Segment. Die Teilmärkte der 14täglichen Programmzeitschriften und der serviceorientierten Frauenzeitschriften zählen dabei zu den am härtesten umworbenen Zeitschriftenmärkten Deutschlands. Allein im Markt der serviceorientierten Frauenzeitschriften sind in den letzten fünf Jahren zehn neue Zeitschriftentitel an den Markt gegangen.

www.bauer-verlag.de, www.waz-mediengruppe.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige