Suche

Anzeige

Zuschauerzahlen der Regionalsender steigen

Die Zuschauerzahlen der regionalen und lokalen TV-Sender des BallungsraumFernsehens sind deutlich gestiegen. Nahezu alle Sender des Networks haben an Reichweite zugelegt und verzeichnen Steigerungen des Weitesten Seherkreises (WSK) von bis zu 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Anzeige

Insgesamt werden die Ballungsraum-Sender täglich von 13 Prozent der Bundesbürger (ab 14 Jahren) gesehen, die diese Sender empfangen können. Damit gehören jeden Tag 2,4 Millionen Deutsche zu den Zuschauern bei den Regional- und Lokal-TV-Sendern. Ballungsraumsender können von insgesamt 18,2 Millionen Personen (ab 14 Jahren) in Deutschland empfangen werden. Dies sind Ergebnisse der dritten Reichweiten-Untersuchung Ballungsraum-Fernsehen, die SevenOne Media als nationaler Vermarkter der Regionalsender vorlegt.

Die Seher der Ballungsraum-Sender haben sich im Vergleich zum Vorjahr zudem deutlich verjüngt. Gehörten im vergangenen Jahr 48 Prozent zu der für die Werbewirtschaft relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, so sind es nun gut 56 Prozent. Erstmals liegt der Altersdurchschnitt sogar unter dem des Gesamtfernsehmarktes von knapp 54 Prozent. Gestiegen ist bei der Zuschauerschaft der Regional-Anbieter insbesondere der Anteil der 14- bis 29-Jährigen, der sich im Vergleich zum Vorjahr um über ein Drittel auf 21 Prozent erhöhte.

Durchgeführt wurde die Studie von NFO Infratest Research. Zum BallungsraumFernsehen zusammengeschlossen haben sich die zehn Anbieter TV.BERLIN, tv.münchen, Hamburg 1, tv.nrw, FR TV Südbaden, Rhein-Neckar Fernsehen, Franken Fernsehen, Sachsen Fernsehen, SAAR TV sowie TV Bayern. BallungsraumFernsehen ist der einzige deutschland-weite Verbund von regionalen und lokalen Fernseh-Anbietern.

Weitere Informationen zu BallungsraumFernsehen sind unter http://www.sevenonemedia.de/BallungsraumFernsehen abrufbar.

Digital

Künstliche Intelligenz für Marken und Händler: Keine Option, sondern ein Muss

Bereits heute haben größere Handelsunternehmen aktive und erfolgreiche Projekte auf KI-Basis umgesetzt. Die erreichbaren Wettbewerbsvorteile und der Einsatz von KI beim Wettbewerber führen zunehmend zu einem Druck bei allen Unternehmen, dem nachzueifern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige