Suche

Werbeanzeige

Zeitungsverleger sehen kein Ende der Werbeflaute

Ein Ende der Krise auf dem Zeitungsmarkt ist nach Einschätzung des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger nicht in Sicht. Die "größte Krise der letzten Jahrzehnte" sei aber keine Strukturkrise, sondern durch die konjunkturelle Lage bedingt, sagte der Präsident des Verbandes, Helmut Heinen am Montag im Deutschlandradio Berlin.

Werbeanzeige

Die starken Umsatzeinbußen kämen durch die Anzeigenverluste zustande, und hier insbesondere durch Einbußen bei den Stellenanzeigen. Dies wiederum sei durch die Probleme auf dem Arbeitsmarkt verursacht.

Mit einer Stabilisierung rechne die Branche „allerfrühestens“ Mitte 2003. Die Substanz der politischen und lokaljournalistischen Berichterstattung werde durch die Krise nicht tangiert, sagte Heinen. Die Verleger suchten eher durch straffere Organisation im eigenen Haus und Kooperationen mit Nachbarverlagen zu sparen.

Die Konkurrenz durch das Internet, gerade bei den klassischen Zeitungsrubriken wie dem Stellenmarkt, sei laut Heinen noch nicht abzuschätzen, werde aber in den nächsten Jahren ein Thema bleiben, berichtet der Nachrichtendienst ddp. Derzeit litten auch die elektronischen Medien unter Werbeeinbußen, so dass es auch hier konjunkturbedingte Probleme gebe. (pte.at)


http://www.bdzv.de

Digital

Die Kunst hinter der Künstlichen Intelligenz

Automatisierung, Künstliche Intelligenz, Predictive Analytics oder Machine Learning – allesamt Hype-Themen der Digitalisierung. Ihre Gemeinsamkeit? Sie bauen auf Algorithmen auf, die dem Computer beigebracht wurden. Sie machen den Computer intelligent. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige