Suche

Werbeanzeige

WPP verdoppelt Gewinn

Der Werberiese WPP hat im abgelaufenen Jahr den Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Die Ergebnisse des Londoner Medienkonzerns gelten als Branchenindikator.

Werbeanzeige

Wie das Unternehmen mitteilte, wurde 2003 ein Plus von 208,4 Mio. Pfund (310,8 Mio. Euro) erzielt. Im Vorjahr waren es noch 88 Mio. Pfund (131 Mio. Euro). Der Gesamtumsatz stieg im selben Zeitraum um 5,1 Prozent auf 4,1 Mrd. Pfund (6,1 Mrd. Euro). Der Vorsteuerprofit legte um 18 Prozent auf 473,3 Mio. Pfund (705,5 Mio. Euro) zu.

WPP, die weltweite Nummer drei, ist die Muttergesellschaft von Werbeagenturen wie Ogilvy & Mather, Young & Rubicam und J. Walter Thompson. WPP hat im abgelaufenen Jahr beim Schlüsselwert der Branche, dem organischen Umsatzwachstum, um 0,7 Prozent zugelegt. Beim organischen Wachstum werden die Effekte etwa von Akquisitionen und Währungsschwankungen herausgerechnet.

„Das Jahr 2003 hat uns einige Verbesserungen gebracht. 2004 sollte noch besser werden“, gab WPP-Chef Martin Sorrell einen optimistischen Ausblick auf das laufende Jahr. Für Zuversicht in der Branche sorgen naturgemäß die Olympischen Sommerspiele in Athen und die Präsidentschaftswahlen. Die WPP-Zahlen reihen sich in jüngste Erfolgsmeldungen der Branche ein: So hat im Februar der US-Branchenriese Omnicom eine Steigerung beim Umsatz von 14,4 Prozent gemeldet. Auch die französische Publicis-Gruppe, Nummer vier der Welt, berichtete im Februar positive Zahlen. (pte.at)

www.wppinvestor.com

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige