Suche

Anzeige

Wie Automation dem Marketing zu mehr Effizienz verhilft

Lässt sich erfolgreiches Marketing automatisieren? Immer neue Software zur selbstständigen Steuerung von Marketingprozessen verspricht wahre Wunder. Analysten wie Laura McLellan von Gartner erwarten, dass bereits in wenigen Jahren das IT-Budget des Marketings das der IT-Abteilungen übersteigen wird, schreibt die Marketingzeitschrift absatzwirtschaft. In ihrer aktuellen Titelstory analysiert sie Potenziale und Voraussetzungen für den Einsatz von Softwarelösungen zur Automation von Marketingprozessen und ihrer Verzahnung mit dem Vertrieb.

Anzeige

„Plattformen für Marketing-Automation verhelfen dem Marketing zu mehr Effizienz“, ist Reinhard Janning, Mitgründer und Vorstand der Münchner Demandgen AG überzeugt: „Dazu stellen sie im Wesentlichen vier Elemente bereit: Webtracking, Kommunikation oder E-Mail-Marketing und Workflow-Automation, um einzelne Schritte einer Kampagne zu einem Prozess zu verknüpfen, und schließlich die Integration ins CRM, sprich eine Verbindung zum Vertrieb.“ Im Sinne eines geschlossenen Kreislaufes werden sämtliche relevanten Prozesse und Informationen eingebunden. Ziel ist die Gewinnung qualifizierterer Leads, die zu höheren Konversionraten führen.

Arbeitsintensive Aufgabe

Überzeugte Automatisiererin ist Christine Gerstenberger, Head of CRM Online bei der buch.de internetstores AG: „Es ist beinahe ein Paradigmenwechsel im Marketing. Wir arbeiten jetzt mit einem Customer-Relationship-Management-Ansatz, der das individuelle Verhalten und die Vorlieben des Kunden berücksichtigt. Durch Automatisierung und Personalisierung können wir nun Kampagnen besser auf Verhalten und Bedürfnisse unserer Kunden abstimmen.“ Doch sie warnt auch vor überzogenen Erwartungen. Automatisierung funktioniere nicht von Geisterhand: „Es ist eine arbeitsintensive Aufgabe. Das ist weniger eine Frage von Monaten, sondern eher von Jahren.“

Den gesamten Artikel lesen Sie in Ausgabe 3-2013 von absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing.

www.absatzwirtschaft-shop.de

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

EHI Retail-Geschäftsführer über die Veränderungen im stationären Handel: „Am Ende zählt die Marke“

Im Interview mit der absatzwirtschaft spricht Michael Gerling, Geschäftsführer des Kölner Forschungsinstituts EHI…

Schneller Mobilfunkstandard 5G: Die wichtigsten Antworten zum Start der Auktion

Viel Ärger um 5G: Eigentlich sollte die Vergabe der 5G-Frequenzen den Digitalstandort Deutschland…

Fahrdienst-Hype: Uber-Rivale Lyft strebt mit Bewertung von 23 Milliarden Dollar an die Börse

Das Wettrennen der Ridehailing-Pioniere ist eröffnet. Fahrdienstanbieter Lyft hat heute mit seiner Roadshow…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige