Suche

Anzeige

Werbemittel-Erstellung soll sich effizienter nutzen lassen

Brand Maker stellt als Anbieter von Marketing-Resource-Management-(MRM)-Systemen ein neues Release der webbasierten MRM-Lösung „Brand Maker 4.9 vor. In der neuen Version seien vor allem die Module Job-Manager und Event-Management optimiert worden.

Anzeige

Beim Job-Manager handle es sich um ein Modul für Auftragsverwaltung, Projekt- und Workflow-Management. Damit könnten Marketingverantwortliche die Produktionsprozesse bei der Werbemittel-Erstellung sowohl unternehmensintern als auch mit externen Dienstleistern effizient und transparent durchführen. Neu daran sei, dass Anwender die Workflows ohne Programmieraufwand für einen bestimmten Job individuell konfigurieren und auf ihre Anforderungen zuschneiden können. Zudem sei auch das Auto-Routing neu, mit dem sich kundenspezifische Regeln definieren lassen, durch die neue Projekte automatisch den richtigen Dienstleistern zugeteilt werden.

Ein Zusatzmodul bilde der Review-Manager, der der interaktiven Abstimmung und Freigabe von Medienentwürfen dienen soll. Anwender könnten Kommentare und Änderungswünsche in Form von Sprechblasen in Dokumente verschiedener Formate einfügen. „Marketingmitarbeiter mussten sich bisher oft mit einer entnervenden Suche nach Abstimmungsverläufen und richtigen Versionsständen in Posteingängen und Ordnern herumschlagen: dank des neuen Moduls ist damit jetzt endgültig Schluss“, unterstreicht Mirko Holzer, CEO bei Brand Maker. Der Review-Manager erfasse alle Kommentare in Web 2.0-Manier und sei nahezu ein universeller Blog für das Produktions- und Jobmanagement.

Überarbeitet worden sei auch das Modul Event-Management. Darin seien im neuen Release ein Marketing-Planer sowie ein Shop-Modul integriert. Während der Marketing-Planer unter anderem bei der organisatorischen Planung von Veranstaltungen Unterstützung leisten soll, könnten Anwender über das Shop-Modul die im Unternehmen vorhandene Messeausstattung reservieren sowie Werbemittel oder Give-Aways für eine bestimmte Veranstaltung bestellen.

www.brandmaker.com

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige