Suche

Anzeige

Weltweit fließen dieses Jahr 370 Milliarden Dollar in Werbung

Die Werbeumsätze in den klassischen Medien steigen 2004 weltweit um 6,9 Prozent auf 370 Milliarden Dollar. Der US-Marktforscher Zenith Optimedia prognostiziert die Zahlen für 2004.

Anzeige

Das Wachstum der globalen Werbeausgaben wird die Erwartungen für 2004 übertreffen. Den größten Anteil am globalen Werbemarkt errechnet Zenith Optimedia für Nordamerika mit 167,9 Milliarden Dollar (45,4 Prozent), gefolgt von Europa mit 94,35 Milliarden Dollar (25,5 Prozent). Innerhalb der nächsten zehn Jahre werde die Region Asien-Pazifik Europa vom zweiten Platz verdrängen.

Der Prognose zufolge hat die fernöstliche Region in diesem Jahr einen Anteil von 20,4 Prozent (75,6 Milliarden Dollar) am globalen Werbekuchen. Bei gleich bleibenden Wachstumsraten werde sie Europa innerhalb von zehn Jahren überholen. Wachstumsmotor der Region sei China, dessen Werbemarkt derzeit rund neun Milliarden Dollar schwer sei und bis 2006 auf zwölf , bis 2011 auf achtzehn Milliarden Dollar wachse.

Fernsehen ist mit 136,7 Milliarden Dollar ( 37,6 Prozent der Gesamtausgaben) nach wie vor das weltweit gefragteste Werbemedium. Das Prädikat „am schnellsten wachsendes Werbemedium“ erhält das Internet. Mit 13,1 Milliarden Dollar hat es einen Anteil von 3,6 Prozent an den globalen Werbeausgaben. In den USA liegt der Anteil des Webs an den gesamten US-Werbeausgaben bereits bei 5,4 Prozent (8,7 Mrd. Dollar). pte

www.zenithoptimedia.com

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige