Suche

Werbeanzeige

Welchen Stellenwert hat der Klang für Marken?

Der Corporate Sound verleiht der Marke eine unverwechselbare klangliche Identität und hat damit eine hohe Relevanz für die Markenführung. Die Agentur MetaDesign legt eine Expertenstudie vor, die das Thema akustische Markenführung aus Sicht von Markenexperten beleuchtet.

Werbeanzeige

Neben der Klärung des heutigen und zukünftigen Stellenwerts von Corporate Sound, eruieren die Forscher, wie sich die audiovisuelle Markeninszenierung entwickelt, welche Potenziale sie hat und welche Chancen und Risiken sie bergen. Die Experten sind sich darüber einig, dass eine ganzheitliche Sicht der Markenführung unabdingbar ist und dass es im Rahmen der Differenzierung von Marken gelte, alle Sinne anzusprechen. Die Ergebnisse der Studie zeigten eindeutig, dass die akustische Markenführung an Bedeutung gewinne.

Eine erhebliche Unterstützung durch Corporate Sound erhalten die Aspekte Differenzierung, Wiedererkennung, Emotionalisierung und somit die Identifikation mit der Marke auf der sinnlichen Ebene. Wie die Corporate-Identity-Spezialisten erklären, herrsche allerdings Unsicherheit und methodische Unklarheit im Umgang mit dem Instrument. Für ein grundlegendes Verständnis und eine stärkere Kompetenz im Bereich Corporate Sound müssten weitere Lernprozesse stattfinden.

Als akustische Dimension des Unternehmensauftritts versteht man unter Corporate Sound weit mehr als die Entwicklung eines akustischen Logos. Corporate Sound beinhaltet die Gestaltung der gesamten
Klangatmosphäre einer Marke im Kontext des gesamten audiovisuellen Auftritts. „Wurde die akustische Marke vor wenigen Jahren noch als begleitendes Element in der Markenführung angesehen, ist sie heute aus einem ganzheitlichen Auftritt nicht mehr wegzudenken,“ kommentiert Uli Mayer-Johanssen, Mitglied des Vorstands bei MetaDesign.

Die Expertenrunde setzte sich aus Vertretern von DAX-Unternehmen und Global-Playern sowie Beratern und Journalisten zusammen.

www.metadesign.de

Kommunikation

Olympia: Wellinger und Dahlmeier waren die deutschen Social-Media-Stars, Aljona Savchenko verdoppelte ihre Instagram-Follower

Sie gehörten auch sportlich zu den erfolgreichsten deutschen Athleten in Pyeongchang - bei Facebook und Instagram waren sie im Laufe der Spiele die populärsten und erfolgreichsten: Biathletin Laura Dahlmeier und Skispringer Andreas Wellinger. Die Eiskunstläufer Aljona Savchenko und Bruno Massot steigerten ihre Follower-Zahlen auf Instagram unterdessen massiv. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige