Suche

Werbeanzeige

Volkswagen: Künstler kapern Werbeplakate vor dem Pariser Weltklimagipfel

Die künstlerischen Plakate mit kritischen Botschaften

Eine Künstlergruppe Brandalism hat vor dem Weltklimagipfel in Paris 600 Werbeplakate ausgetauscht. Statt der ursprünglichen Werbung sind dort nun Parodien auf Plakate zu sehen. Ein vermeintliches VW-Werbeplakat sagt nun: "We're sorry that we got caught"

Werbeanzeige

Mit der Aktion will Brandalism die Verbindung zwischen Werbung, Konsum, der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und dem Klimawandel deutlich machen. Die Künstler überklebten normale Plakate in Bushaltestellen mit markenkritischen Botschaften. Unternehmen wie Air France, der Energieversorgungskonzern GDF Suez und Dow Chemical Sponsoren der Klimagipfels, wurden so an den Pranger gestellt. Doch auch VW erhielt ein Plakat, welches auf den Abgas-Skandal hinwies.Bildschirmfoto 2015-11-30 um 15.37.48 Bildschirmfoto 2015-11-30 um 15.36.46 Bildschirmfoto 2015-11-30 um 15.34.55 Bildschirmfoto 2015-11-30 um 15.38.57

Alle Bilder der Kunstaktion gibt es hier auf der Website von Brandalism zu sehen.

Digital

CES 2018: Spiegel, die unsere Falten zählen, frisch gerührte Hautcocktails – doch wollen wir das wirklich?

Die CES zog mit schönheitsoptimierenden High-Tech-Produkten aus der Biomedizintechnik viele Beauty-Junkies in ihren Bann. Insbesondere die Anti-Aging-Industrie konnte mit innovativer Faltenanalyse und daran gekoppelten Bekämpfungsmethoden die Aufmerksamkeit für sich gewinnen. Ganz nach dem Motto: Eitel geht die Welt zugrunde. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Was tun, um den Leser auf der eigenen Seite zu halten? So schaffen Sie visuelle Leckerbissen für Ihre Marke

Wie schafft man es Inhalten ein spannendes Lesevergnügen einzuhauchen und auf einfache, kreative…

Detroit Motor Show 2018: Der Bedeutungsverlust von Detroit ist größer als bei anderen Automessen

Vom 13. bis zum 28. Januar startet in Detroit das Autojahr 2018 mit…

Eine Tonne Schokoherzen zu versteigern: „Mein Marketingherz ist aus Schokolade und schlägt für Air Berlin – immer!“

Deutschlands zweitgrösste Airline ist Geschichte. Zum Abschied malte der Airbus BER4EVR ein grosses…

Werbeanzeige

Werbeanzeige