Suche

Anzeige

VIVA steigt in der Zuschauergunst

VIVA ist eindeutiger Marktführer im deutschen Musikfernsehen. Laut der neuesten Studie des unabhängigen Marktforschungsinstitutes NFO Infratest (Erhebungszeitraum 23.11. - 20.12.2001, 2.000 Befragte, telefonisch) konnte der Kölner Musik-TV Sender in der Tagesreichweite bei der Zuschauergruppe 14-49 Jahre um 20,70 Prozent (1,07 Mio. Zuschauer absolut) zulegen und hat mit 6,24 Mio. Zuschauern täglich rund eine Mio. Zuschauer mehr als MTV (5,24 Mio.).

Anzeige

In der Kernzielgruppe 14-29
Jahre legte VIVA um 18,72 Prozent zu und erreicht mit 4,63 Mio. Zuschauern
täglich mehr als ein Drittel dieses Zuschauersegmentes (MTV: 3,98
Mio.).
Erstmals seit Gründung des Musik-TV Senders VIVA im Jahre 1993
liegt die Marke VIVA im Bekanntheitsgrad vor der etablierten US-Marke
MTV. Bei den 14-29-Jährigen kennen 81,2 Prozent die Marke VIVA und 80,2 Prozent die
Marke MTV (14-49 Jahre: VIVA 58,3 Prozent vs. MTV 58,9 Prozent).

Die Ergebnisse der Umfrage einhergehend mit den äußerst positiven
Vermarktungsergebnissen laut Nielsen (VIVA: + 45,6 Prozent vs. MTV: -16,8 Prozent)
zeigen deutlich, dass VIVA in 2001 die richtige Wachstumsstrategie
verfolgt hat. Bereits zur Telemesse wurde die nächste
Optimierungsstufe angekündigt, die neben einer Vielzahl neuer Formate
ein komplett überarbeitetes On-Air-Design (seit 14. Januar) in 2002
vorsieht.

www.viva.tv

Digital

Künstliche Intelligenz für Marken und Händler: Keine Option, sondern ein Muss

Bereits heute haben größere Handelsunternehmen aktive und erfolgreiche Projekte auf KI-Basis umgesetzt. Die erreichbaren Wettbewerbsvorteile und der Einsatz von KI beim Wettbewerber führen zunehmend zu einem Druck bei allen Unternehmen, dem nachzueifern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige