Suche

Anzeige

Übernahme von Servicesoft durch Broadbase abgeschlossen

Das US-amerikanische Unternehmen Servicesoft gehört jetzt komplett zu Broadbase. Der aufstrebende Anbieter von eCRM-Anwendungssystemen für E-Marketing und –Analyse hat die Firmenübernahme abgeschlossen. Mit der Integration des Servicesoft 2001 Lösungspakets bietet Broadbase ab sofort eine vollständige eCRM-Applikationssuite.

Anzeige

Die effiziente Entwicklung und personalisierte Pflege von Kundenbeziehungen über alle Kontaktpunkte hinweg (Marketing, E-Commerce, Vertrieb und Service/Support) ist in einer integrierten Umgebung möglich. Darüber hinaus enthält Servicesoft 2001 Funktionen zur persönlichen und aktiven Kundenbetreuung über das Internet. Gepaart mit der traditionellen Stärke von Broadbase als Anbieter analytischer eCRM-Anwendungen gehe das neue Lösungsangebot weit über die Funktionalität herkömmlicher CRM-Softwarepakete hinaus, so Broadbase.

Broadbase hat 35,1 Millionen Stammaktien, Optionen und Optionsscheine im Austausch für die bisher gehandelten Aktien von Servicesoft emittiert. Das entspricht 36,5 Prozent des Aktienkapitals beider Unternehmen. Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Merger hat Broadbase heute mehr als 600 Mitarbeiter und betreut mehr als 400 E-Business-Unternehmen weltweit.

Die Übernahme von Servicesoft setzt einen vorläufigen Schlussstrich unter eine offensive Strategie zur Integration komplementärer Lösungsangebote. Die Broadbase eCRM-Produktlinie wurde in den vergangenen neun Monaten bereits durch die Übernahme von Rubric (automatisiertes eMarketing und Kampagnenmanagement), Decisionism (Analysesoftware für digitale B2B-Marktplätze) und Panop.com Echtzeit-Personalisierungssoftware) verstärkt.

Weitere Infos unter www.broadbase.de

Kommunikation

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben sich längst als Platzhirsche etabliert. Ist der Markt in Deutschland schon gesättigt? Dies legt die Studie eines britischen Marktforschungsunternehmens nahe. Wachstum sei aktuell nur noch über die parallele Mehrfachnutzung der Dienste möglich. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Angst vor Markteinstieg: What would Google DOOH?

Google will in den deutschen Digital Out-of-Home-Markt eingreifen. Während die Branche schon zittert,…

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige