Suche

Werbeanzeige

TV wird als Werbemedium wieder attraktiver

Die Ausgaben für TV-Werbung nehmen weltweit wieder zu. Der vorhergesagte "Untergang" des Fernsehens als klassisches Werbemedium tritt einer Erhebung der Media Agentur Initiative zufolge nicht oder noch nicht ein. Wie die Mediaexperten errechnen, sollen die TV-Werbeausgaben dieses Jahr weltweit um 42,1 Prozent steigen. Im Vergleich dazu betrug das Wachstum im "Boom-Jahr" 2000 nur 37,7 Prozent.

Werbeanzeige

Auch im vergangenen Jahr war das Fernsehen das am zweit-schnellsten wachsende Medium. Insgesamt investierten Werbetreibende 143 Milliarden Euro für TV-Werbung. Trotz der gestiegenen Popularität von Werbeblockern im TV beobachten die Forscher Werbekunden, die von der Kostensenkung durch Multichannel-TV und der damit verbundene Fragmentierung profitieren. Gerade im Bereich des Satelliten-TV und Kabelfernsehens gäbe es eine große Anzahl kleiner Unternehmen, die werben, die aber nicht im terrestrischen Fernsehen präsent sind. In diesem Jahr sollen die weltweiten Werbespendings um 5,8 Prozent auf 363 Milliarden Dollar steigen.

Online-Werbung wird im nächsten Jahr laut Initiative zum ersten Mal die Außenwerbung einholen. Dies sei auf den technischen Fortschritt im Online-Bereich zurückzuführen, der immer mehr Verbraucher auf dieses Medium zurückgreifen lässt. Im vergangenen Jahr konnte das Internet weltweit um 32,8 Prozent zulegen. Für dieses Jahr wird ein weiteres Wachstum von 20,4 Prozent auf 17,2 Milliarden Dollar vorhergesagt. In den USA und Europa war im Jahr 2004 das Internet das am schnellsten wachsende Medium. In den USA spielten Online-Spendings bereits doppelt so viel ein wie Außenwerbung. pte

www.initiativemedia.com

Digital

Warum immer mehr Influencer zu Produkt-Entwicklern werden und wie Marken das nutzen sollten

„2018 werden immer mehr Marken Influencer nicht nur als Produkt-Promoter, sondern auch als Produkt-Entwickler einsetzen“, ist sich Björn Wenzel, Gründer und Geschäftsführer der Agentur Lucky Shareman, sicher. Fünf Gründe, warum es sich für Marken lohnt, Influencer in den Kreations- und Herstellungsprozess von Produkten miteinzubeziehen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Zukunftsorientiertes Handeln der Fachmedienhäuser: Die Fachpresse 2017 verzeichnet Umsatzplus

Erfolgskurs mit Perspektive: Deutsche Fachmedienhäuser verzeichnen 2017 ein Umsatzplus von 4,6 Prozent. Insgesamt…

Fünf Tipps für das Sommerloch im B2B-Marketing, während sich andere eine Auszeit gönnen

Für die einen ist es die ruhigste Zeit des Jahres, für die anderen…

Redaktion, Digitalmarketing und TV unter einem Dach: FC Bayern München gründet Medientochter

FC Bayern München möchte die Digitalisierung weiter professionalisieren: Der Aufsichtsrat hat die Gründung…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige