Suche

Anzeige

Traditionelle Marken haben bei jungen Frauen Erfolg

Junge Frauen bringen oft jenen Marken die größten Sympathien entgegen, die generationsübergeifend positioniert sind und entsprechend kommunizieren. So geben 66 Prozent der Befragten an, Dr. Oetker sympathisch zu finden.

Anzeige

Ebenfalls auf den vorderen Plätzen in Sachen Sympathie sind AEG mit 64 Prozent, Adidas mit 62 Prozent, Nivea mit 51 Prozent und Schauma mit 43 Prozent. Dieser Erfolg traditioneller Marken bei jungen Frauen ist bedeutsam, denn die Studie belegt ebenso, dass Markensympathien schon im Alter zwischen 14 und 29 entscheidend geprägt werden.

Ein weiteres Ergebnis der Analyse ist jedoch gleichermassen, dass die Sinnhaftigkeit generationsbezogener Ansätze zum Aufbau von Markensympathie auch eine Frage des jeweiligen Marktes ist. Besonders in verschiedenen Segmenten der Mode und Kosmetik lassen sich viele Marken identifizieren, deren Sympathiewerte bei jungen Frauen jene bei älteren Frauen um ein Vielfaches übersteigen.

Für alle untersuchten Märkte lässt sich allerdings tendenziell beobachten: Je jugendlicher – und damit polarisierender – die kommunikative Positionierung einer Marke, desto geringer ist selbst unter jungen Frauen der Anteil, der ihr Sympathien entgegenbringt. „Marken-Popstars“, wie das Mode-Label H&M, das trotz konsequent jugendlicher Ausrichtung 59 Prozent aller Frauen zwischen 14 und 29 Jahren sympathisch ist, bilden eine seltene Ausnahme von dieser Regel.

Die Ergebnisse der Studie, die ab November 2002 verfügbar sein wird, können per E-Mail unter der Adresse albani.corinna@brigitte.de bestellt werden.

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Trend geht zum Experience-Marketing“: Warum Adidas, Lego und Aperitif Lillet als beste Marken gelten

Bei dem Marken-Ranking gewinnen in diesem Jahr Unternehmen, die konsequent auf Erlebnis setzen,…

„5G führt nicht dazu, dass man keine Funklöcher mehr hat“: Digitalverband Bitkom zur Smartphone-Entwicklung

Der weltweite Smartphone-Markt geriet zuletzt unter Druck – doch Deutschland stellt sich mit…

Der Fall Carina Witthöft: Wenn Sportstars in die Influencer-Falle tappen

Die Verlockungen der sozialen Medien sind groß – gerade bei Spitzensportlern, die Instagram,…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige