Suche

Anzeige

Touristen wählten Top 100 deutscher Sehenswürdigkeiten

Die 100 beliebtesten Sehenswürdigkeiten ausländischer Gäste hat die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) ermittelt und daraus ein Ranking von "Deutschlands Top 100" entwickelt. Danach kommt eine Ruine im Neckartal der Pfalz bei den Touristen am besten an: Schloss Heidelberg - im Bild eine Aussenansicht mit dem Ottheinrichsbau; Foto: Uschi Wetzel, Heidelberg - sehen sich die ausländischen Gäste im Reiseland Deutschland am liebsten an. Auf Platz zwei ihrer Hitliste steht Schloss Neuschwanstein, das UNESCO-Welterbe Kölner Dom belegt den dritten Platz.

Anzeige

In einer eigenen Umfrage hatte sich die DZT direkt an die ausländischen Gäste gewandt, um ihre Favoriten unter den Sehenswürdigkeiten in Deutschland zu ermitteln. Unter den Top 10 sind touristische Attraktionen aus acht Bundesländern enthalten.

Insgesamt haben die Teilnehmer ein breites Spektrum an Sehenswürdigkeiten aus Kultur und Natur in ganz Deutschland ausgewählt. Besonders beliebt sind die Unesco-Welterbestätten: Innerhalb der Top-Sehenswürdigkeiten sind 22 von 36 Stätten enthalten.

„Deutschland begeistert unsere ausländischen Gäste mit seinen Sehenswürdigkeiten. Die Schlösser Heidelberg sowie Neuschwanstein und der Kölner Dom stehen ganz oben in der ,touristischen Hitliste'“, erklärt Ernst Burgbacher als Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus.

„Das Reiseland Deutschland bietet eine große Auswahl an touristischen Highlights mit internationalem Ruf. Besonders beliebt sind die 36 Unesco-Welterbestätten. Dem tragen wir mit unserem Themenjahr 2014 Rechnung, indem wir die Stätten in ihrer ganzen Vielfalt darstellen und international bewerben“, betont Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT.

Im Februar und März hatten Interessierte die Möglichkeit, sich in 26 Sprachen im Internet und auf den internationalen Facebook-Profilen der DZT an der Umfrage zu beteiligen. Über 18.000 Teilnehmer haben die Umfrage angeklickt und 5.500 haben ihre drei persönlichen Top-Sehenswürdigkeiten angegeben.

Die Ergebnisse fließen in die Entwicklung einer App ein, die ab Sommer 2012 auf Englisch und Deutsch über den App-Store und als Android-Version verfügbar sein wird. Reisende nach Deutschland haben so bereits vor Reiseantritt die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und Anregungen für mögliche Reiseziele oder Ausflüge zu erhalten. Die App wird zu jeder Sehenswürdigkeit eine Kurzbeschreibung, Fotos und Informationen zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Anfahrt enthalten.

Die Deutsche Zentrale für Tourismus ist das nationale „Tourist Board“ Deutschlands mit Hauptsitz in Frankfurt am Main und arbeitet für das Reiseland Deutschland im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums.

www.germany.travel

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige