Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Adblocker

  • BVDW-Studie: AdBlocker-Beliebtheit wegen nerviger Digitalwerbung ungebrochen auf hohem Niveau

    Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat neue, optimierte Zahlen vorgelegt, was die Nutzung von AdBlockern in Deutschland betrifft. Demnach nutzen rund ein Viertel (24,74 Prozent) der Internet-User AdBlocker Software. Der BVDW sieht den Grund für die ungebrochen hohen Nutzungsraten vor allem in störender und aufdringlicher Digital-Werbung.

  • Blühende Banner – Adblocker mal anders

    Immer mehr Menschen benutzen Adblocker. Warum also nicht den leeren Platz mit etwas Schönem füllen? Das dachte sich auch UM Studios und hat in Zusammenarbeit mit der nfluencer Marketing Agency und Superhero Cheesecake den Adblocker „The Green Gallery Green Screen“ eingeführt.

  • Google arbeitet an eigenem Adblock-System – Branchenxperten bewerten das mit großer Skepsis

    Es wird gemunkelt, dass Suchmaschinengigant an einem hauseigenen Adblocker arbeitet. Wie sinnvoll ist dieser Schritt?

  • Prognosen übertroffen: Digitale Werbung wächst um 6,5 Prozent

    Digitale Werbung (Online und Mobile) ist in 2016 um 6,5 Prozent gewachsen und übertrifft damit die im September getroffene Wachstumsprognose von 6,3 Prozent. Das geht aus den heute durch den Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) veröffentlichten Marktzahlen hervor.

  • Weniger Adblocker auf Desktops

    Deutschland wird oft als Hochburg der Adblocker bezeichnet. Jetzt steht fest: zumindest für den Desktop sinkt der Anteil geblockter Werbung. Das ergibt die jüngste Messung des Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

  • Grafik des Monats: Störende Onlinewerbung und ihre Folgen

    Wie ist die Qualität von Werbung wirklich und wie wird sie in Zukunft sein? Und warum sind AdBlocker den Nutzern so wichtig? Alle Antworten, in unserer Grafik des Monats

  • „Goodvertising“: Warum Burda mehr Mut zu guter Werbung fordert

    „Es ist Zeit für Goodvertising“. In einem Gastbeitrag erklären die BurdaForward-Geschäftsführer Tanja zu Waldeck und Martin Lütgenau warum es immer wichtiger wird, sich um gute Werbung zu kümmern und warum es gilt den „Banner-Overkill“ zu verhindern. Nur so ist unter anderen der Kampf gegen Ad-Blocker zu gewinnen.

  • Website-Traffic: Fast zwei Drittel über Werbung generiert

    In Deutschland werden 64 Prozent des gesamten Website-Traffics über digitale Werbung generiert, zeigt der Adobe Digital Insights „Advertising Demand Report 2016“. Dabei bewerten vier von zehn Internetnutzern die heutige digitale Werbung als besser als noch vor zwei Jahren. Sechs von zehn Nutzern bevorzugen personalisierte Werbeformate.

  • Gute Nachricht für Werbungtreibende: Adblocker-Rate sinkt in Deutschland weiter

    Zum zweiten Mal in Folge ist in Deutschland die Adblocker-Rate gesunken. Für das zweite Quartal errechnete der Online-Vermarkterkreis (OVK) einen Wert von 19,43 Prozent. Bereits im ersten Quartal war die Rate auf 20,09 Prozent gefallen.

  • Digital-Berater Nicolas Clasen: „Adblocker sind eine Emanzipierung des Nutzers“

    Nicolas Clasen ist strategischer Unternehmensberater in München und Autor des Buchs "Der Digitale Tsunami", in dem er 2013 die Auswirkungen der digitalen Disruption auf die Medienbranche beschrieb. Im Interview spricht er über aktuelle Entwicklungen - von Instant Articles bis zur Adocker-Debatte.

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Snapshot: KI-Anwendungen sind in Marketing und Kommunikation noch unterrepräsentiert

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis offenbart, dass bislang gerade mal fünf…

„Mexikanern beim Aufwärmen zugucken?“ Rewe erntet Shitstorm mit witzig gemeintem WM-Tweet

Es sollte ein Witz über die neue Tex-Mex-Pizza von Rewe sein. So wollte…

Wie Jack Dorsey zum Rockstar-CEO wird und Twitter den Turnaround beschert

Mehr als zwei Jahre war Twitter der Prügelknabe der Wall Street. Nun gelingt…

Anzeige