Werbeanzeige

Werbeanzeige

Themenseite: Abgas

  • Abgasprobleme oder Betrug? Zweifel an Piëchs Aufklärungswillen

    Bei der Suche nach Verantwortlichen in der VW-Abgasaffäre wird sich die Öffentlichkeit weiter gedulden müssen. Vor einen Untersuchungsausschuss lässt sich jemand wie Ferdinand Piëch nicht zitieren. Das "Angebot" lehnt der einstige VW-Übervater dankend ab.

  • Werbewahrnehmung: VW unglücklicher Spitzenreiter, Lidl investiert viel, gewinnt wenig

    Das Marktforschungsinstitut Innofact erfragt im Auftrag von absatzwirtschaft die Top 10 der wahrgenommenen Marken: Dramatisch angestiegen ist mit der Dieselaffäre die Wahrnehmung der Volkswagen-Werbung. Anscheinend schauen die Verbraucher nun genauer hin, was der Autobauer in seiner Werbung verspricht

  • VW hat treue Kunden und investiert weiter in Werbung

    Die Mehrheit der Deutschen hat nach einer neuen Umfrage positive Ansichten über Europas größten Autobauer Volkswagen – auch nach dem Abgas-Skandal. Volkswagen selbst tut alles, um das Image wieder aufzupolieren. Vor allem in Sachen Werbung und Selbstkritik fährt das Unternehmen den richtigen Kurs

  • Warum wir mit dem VW-Bashing aufhören und unsere deutsche Wirtschaft retten sollten

    Die Aktie von VW verliert in der Spitze 40 Prozent, Köpfe im oberen Management rollen, Kunden sind aufgebracht, das Image ist geschädigt. Klar ist: Betrügereien sollten geahndet werden. Doch wie sehr schaden wir der deutschen Wirtschaft? Was bringt der Fall VW den USA? Und warum ist die Aufregung nun so groß, wo es doch wichtigere Probleme gibt?

  • „ADAC kann Aufregung nicht verstehen“: Das Social Web macht sich über VWs #Dieselgate lustig

    Nachdem VW-Vorstandschef Martin Winterkorn Manipulationen bei den Diesel-Werten der VW-Autos in den USA gestanden hat, droht dem Unternehmen nicht nur ein riesiger finanzieller Schaden, sondern auch ein weltweites Image-Problem. Das Social Web überhäuft den Autobauer mit Spott und Häme

Kommunikation

Finger weg von der Nasch-Schublade! Das sind die Schoki-Alternativen für richtige Ernährung am Arbeitsplatz

Oft lässt es sich nicht vermeiden: Wir sitzen lange hinter dem Schreibtisch oder in Konferenzen. Schon ab sechs Stunden wird das für unseren Körper gefährlich. Wer dann noch regelmäßig in der Nasch-Schublade kramt, richtet Übles an. Statt Schoki und Gummibärchen zu schnabulieren, sollten Sie am Arbeitsplatz wie auch in der Kantine lieber auf diese gesunden Alternativen zurückgreifen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wenn ein Bier verbindet: Diese Kampagne bringt Menschen mit konträren Ansichten zusammen

Drei sehr verschiedene Paare bauen eine Bar und haben ein Bier zusammen: Heineken…

Digitale Werbebranche: Deutschland bietet im globalen Vergleich das geringste Level an Markenrisiko

Ob Ad Fraud, Brand Safety oder Viewability Werte: In Zeiten von Fake News…

Snapchat als Werbeplattform untauglich? Warum dort in manchen Zielgruppen nur begrenzter Einfluss herrscht

Snapchat ist kein richtiger Marketingkanal? Wie viel Einfluss hat Snapchat nun denn wirklich?…

Werbeanzeige