Suche

Anzeige

Software-Marketing ist keine nüchterne Angelegenheit

Dass das Software-Marketing in der Regel eine nüchterne Angelegenheit mit wenig Freiraum für Witz und Wonne ist, gilt als abgemacht. Dass er aber auch anders geht, beobachtet unsere US-Korrespondentin Yvette Schwerdt bei dem Unternehmen Serena Software.

Anzeige

Anfang dieses Jahres brachte die Firma eine neue Version seines Mashup Software Services auf den Markt. Damit lassen sich Daten und visuelle Elemente aus unterschiedlichen Quellen zu einem einheitlichen, prozess-orientierten Framework integrieren und an diverse Back-End oder Cloud-Based-Systeme anschliessen. Klingt ein wenig komplex? Ist es auch.

Wie es Serena Software gelang, seinen Kunden zu mehr Durchblick zu verhelfen und ein Bewußtsein für Produkt und Terminologie zu gewinnen, lesen Sie bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige