Suche

Anzeige

Slogomania hilft Slogans prüfen

Kreative können jetzt ihre entwickelten Slogans abprüfen, bevor sie dem Kunden vorgestellt werden. Slogomania, eine Slogan-Suchmaschine im Internet, bietet nun nach mehrjähriger Projektvorarbeit allen Werbespezialisten und Marketingberatern die Möglichkeit, online nach Slogans zu recherchieren.

Anzeige

Der neue Slogan wird vorgestellt und der Kunde sagt: »Den hab ich schon mal
irgendwo gehört«. Das kann für den Kreativen peinlich werden. Unter www.slogomania.de lassen sich zukünftig deutsch- und
englischsprachige Slogans schnell und einfach recherchieren. Zwei Suchformen
stehen dem Fachpublikum zur Verfügung: die Textsuche in Slogans und die
Zusammenstellung von branchenspezifischen Gruppen. Die Suche nach einem
einzelnen Slogan ist jederzeit kostenlos möglich, denn Slogomania stellt die
ersten drei Ergebnisse bei einer Textsuche direkt zur Verfügung.
Dabei reichen schon Wortteile aus dem neuen Claim aus, um zu prüfen, ob es bereits diesen oder ähnliche gibt.

Bei mehr als drei Ergebnissen,
die nachgewiesen werden, kann eine Ergebnisliste bestellt werden. Die Zusammenstellungen geben ausführliche Informationen zum einzelnen
Slogan, nennen Branche und Subbranche, spezielle Notizen und, soweit
detaillierter recherchiert werden konnte, auch die Jahreszahl, das Werbeland
und den Urheber.
Für alle Texter, Agenturen und Unternehmen, die außerdem gerne ihre eigenen
Slogans registrieren möchten, bietet Slogomania den kostenlosen Service,
Claims und Lines einzureichen.

www.slogomania.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Streamingdienst Soundcloud führt Ranking der 25 erfolgreichsten Apps an

Wer sind die erfolgreichsten Apps in Deutschland? Dies hat nun der Fachdienst mobilbranche.de…

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige