Suche

Werbeanzeige

Rekorder beeinflussen Mediaplanung und – einkauf

TV-Sender fürchten das unaufhaltsam näher rückende Zeitalter der digitalen Videorekorder (DVR) und überlegen schon, wie sie Zuschauer, trotz der Möglichkeit, Sendungen zu einem späteren Zeitpunkt anzusehen, genau zur Sendezeit vor die Bildschirme bekommen. Wie das Wall street Journal berichtet, wird nicht nur das mögliche Überspringen von Werbung, sondern auch das Aufzeichnen einer Sendung Einfluss darauf haben, wie Mediaplaner buchen.

Werbeanzeige

Wie das Wall Street Journal berichtet, kaufen beispielsweise Kinos Werbezeiten einen Tag vor Erstausstrahlung eines Blockbusters, um mehr Leute in die Kinos zu bringen. Diese Art von Werbeplatzierung wird dann obsolet, wenn Konsumenten die entsprechende Sendung aufzeichnen um sie einige Tage später anzuschauen. Aus diesem Grund suchen Fernsehstationen nach Programmen wie „Desperate Housewives“, die Zuschauer zwingen zur Sendezeit vor der Mattscheibe zu sitzen. Schließlich könnten sie sonst in die Verlegenheit kommen, am nächsten Tag nicht mitreden zu können.

Eine von der Werbeagentur Accenture durchgeführte Studie ergab, dass US-Haushalte heute zwei Prozent der Werbung überspringen. Bis 2009 werden sie der Erhebung zufolge bereits 22 Prozent der Werbung übergehen. In acht Prozent der US-Haushalte finden sich derzeit DVRs. In vier Jahren sollen bereits 40 Prozent über ein solches Gerät verfügen. Gelassener sieht John Miller von NBC Universal die Situation. „Zwar werden DVRs eine Auswirkung haben, dennoch entpuppt sich das Wachstum langsamer als von einigen erwartet“, erklärt Miller. pte

www.accenture.com

Digital

Digitale Werbung nervt? Nein, mit Programmatic Creativity nicht!

Seit Jahren schreitet die Verwendung von Daten in der Digitalen Werbung voran. Was als Targeting begann und sich über Realtime Advertising fortsetzte, ist inzwischen bei „Programmatic Creative“, das heißt der automatisierten, datenbasierten Dynamisierung von Werbemitteln, angekommen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Top-Studie: Online gleich nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen – jeder Zweite nutzt Social Media im Bett

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Immer am Ball bleiben: So sehr schätzen Personaler die Form der Weiterbildung

Kürzer werdende Innovationszyklen, schnellere Entscheidungsprozesse oder die Auflösung etablierter Geschäftsprozesse: Wie können Unternehmen…

Ministerien sind Top-Werbekunden bei Facebook: Justizministerium gab knapp 450.000 Euro aus

Obwohl Maas zu den schärfsten Kritikern von Facebook zählt und mit dem NetzDG…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige