Suche

Werbeanzeige

Philips pflegt die Kundschaft

Der Elektronikkonzern Philips will sich nicht länger als „Gemischtwarenladen für elektronisches Equipment“ verzetteln. In der Konkurrenz zu Herausforderern wie Samsung, LG oder Sony wollen sich die Niederländer auf die drei vielversprechenden Geschäftsfelder Consumer Lifestyle, Healthcare und Lighting konzentrieren. In ihrer aktuellen Ausgabe analysiert die absatzwirtschaft erstmals die neue Marketingstrategie des Traditionsunternehmens.

Werbeanzeige

Fazit: Der Konzern scheint sich gefangen zu haben und auf dem richtigen Weg zu sein. CEO Gerard Kleisterlee will sich künftig vom Kunden statt von der Technik leiten lassen.

Mit einem eigenen Messinstrument, dem „Net Promoter Score“ (NPS) dokumentiert Philips die Kundenzufriedenheit auf einer Skala von Null bis Zehn – und das mit Folgen: „Der NPS erlaubt es uns, jedes Managementteam am Erreichen seiner Geschäftsergebnisse im Vergleich zum Wettbewerb zu messen, während es gleichzeitig eine stärkere und gesündere Kundenbasis für ihr Geschäft entwickeln kann“, erklärt Philips-CMO Geert van Kuyck in der Zeitschrift absatzwirtschaft.

Die vollständige Titelstory lesen Sie in der absatzwirtschaft 5-2010.

www.absatzwirtschaft-shop.de

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Der Hashtag der Stunde zum Thema Geschlechterdiskriminierung: #MannfüreinenTag

Was tun, wenn eine Frau einen Tag ein Mann sein dürfte/könnte? Auf Twitter…

Der Kult-Bulli kommt zurück: Volkswagen werkelt an einer E-Version

Bald ist es soweit und der originale VW-Transporter, der als Bulli Kult geworden…

Werbedreh statt spontaner Anti-Rassismus-Aktion: Edeka-Laden mit leeren Regalen war Video-Location

Es war der Social-Media-Renner der vergangenen Tage: In der Hamburger Hafencity hat ein…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige