Suche

Anzeige

phæno – Neugier kennt keine Grenzen

Wie entsteht ein Tornado? Wie bringt man Gas zum Leuchten? Und wie trickst man die Schwerkraft aus? All diesen Fragen gilt es im phæno auf den Grund zu gehen.

Anzeige

Die Ausstellung
Auf einer Fläche von über 9000 Quadratmetern ist der Neugierde keine Grenze gesetzt. Über 350 Experimente laden zum Testen, Enträtseln und Verstehen ein. So kann der Besucher zum Beispiel testen, ob das Berühren von Blitzen gefährlich ist oder versuchen mithilfe der eigenen Hirnströme den Mind-Ball in Bewegung zu setzen.
Ein Highlight der Ausstellung ist der Shakespeare-zitierende Roboter Robo Thespian. Der Besucher kann über einen Kontrolpanel mit dem Roboter kommunizieren, ihn neue Texte sprechen lassen und seine Emotionen, die sich als Rötungen auf den Wangen und in den Displays seiner Augen zeigen, beobachten. Des Weiteren lädt das Offene Besucherlabor zu Mitmachaktivitäten zu wechselnden Themen ein.

Architekturführung
Neben einem Besuch der Ausstellung lohnt es sich auch, an einer Architekturführung teilzunehmen, denn das 2005 fertig gestellte Gebäude der Architektin Zaha Hadid zählt zu den bedeutendsten modernen Bauwerken weltweit. Im Rahmen der Führung erfahren die Besucher mehr über die einzigartige Architektur und den Einsatz von modernen Spezialbaustoffenwie beispielsweise selbstverdichtender Beton.

Wissenschaftstheater
Im angrenzenden Wissenschaftstheater versetzen wechselnde Veranstaltungen die Besucher ins Staunen. Aktuelle Hinweise zu den Veranstaltungen sind auf der Homepage www.phaeno.de zu finden.

Tipp: Wer nach einem Tag im phæno noch nicht genug entdeckt und erlebt hat, findet im Museumsshop spannende Experimente und Spielereien für zu Hause.

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag: 09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage:10.00 Uhr – 18.00 Uhr
Montags, 24.12. und 31.12.geschlossen

Während der niedersächsischen Schulferien:
Montag – Sonntag: 10.00 Uhr – 18.00 Uhr

Letzter Einlass jeweils eine Stunde vor Schließung!

Eintrittspreise

Erwachsene: 12,00 €
Kinder (bis einschließlich 5 Jahre): Eintritt frei
Kinder/Jugendliche (6 bis 17 Jahre): 7,50 €
Ermäßigte (Schüler/Studenten): 9,00 €

Anfahrt

Größere Kartenansicht

mit dem Auto
Aus dem Norden kommend: A7 in Richtung Hannover bis zum Autobahnkreuz (57) Hannover Ost. Hier wechseln Sie auf die A2 in Richtung Braunschweig/Berlin. Folgen Sie der A2 bis zum Autobahnkreuz (58) Wolfsburg/Königslutter. Wechseln Sie dort auf die A39 in Richtung Wolfsburg.
Auf der A39 fahren Sie bis zur Anschlussstelle Wolfsburg-West und verlassen Sie die Autobahn in Richtung Autostadt. Biegen Sie rechts ab auf die Heinrich-Nordhoff-Straße und folgen Sie weiterhin der Beschilderung „Bahnhof“. Direkt neben dem Bahnhofsgebäude entdecken Sie bereits das phaeno.

Parkmöglichkeiten finden Sie in der Tiefgarage direkt unter dem phaeno. Die Zufahrt erfolgt über die Straße
„An der Vorburg“. Nach ca. 50 m auf der linken Seite befindet sich die Einfahrt zur Tiefgarage.

mit dem Zug:
Das phæno liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptbahnhof Wolfsburg. Sie erreichen Wolfsburg bequem mit Zügen des Nah- und Fernverkehrs.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Phæno.

Bildmaterial: phaeno gGmbH

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

EHI Retail-Geschäftsführer über die Veränderungen im stationären Handel: „Am Ende zählt die Marke“

Im Interview mit der absatzwirtschaft spricht Michael Gerling, Geschäftsführer des Kölner Forschungsinstituts EHI…

Schneller Mobilfunkstandard 5G: Die wichtigsten Antworten zum Start der Auktion

Viel Ärger um 5G: Eigentlich sollte die Vergabe der 5G-Frequenzen den Digitalstandort Deutschland…

Fahrdienst-Hype: Uber-Rivale Lyft strebt mit Bewertung von 23 Milliarden Dollar an die Börse

Das Wettrennen der Ridehailing-Pioniere ist eröffnet. Fahrdienstanbieter Lyft hat heute mit seiner Roadshow…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige