Suche

Anzeige

Onliner in UK zeigen den Trend

Telephia und comScore geben die Ergebnisse ihrer jüngsten Vergleichsstudie zur Nutzung des Internets bekannt. Danach nutzten im Laufe des Monats Januar 5,7 Millionen Menschen in Grossbritannien ein Mobilgerät, um ins Internet zu gelangen.

Anzeige

Gleichzeitig zählten die Analysten 30 Millionen über 15-Jährige, die über einen PC (zuhause oder am Arbeitsplatz) auf das Internet zugriffen. Wie die Medienbeobachter mitteilen, ist der britische „Mobile Web“-Markt mit 19 Prozent des PC-basierten Internetpublikums relativ gesehen etwas stärker entwickelt als der US-amerikanische, hier suchten im selben Monat 30 Millionen (17 Prozent) der 176 Millionen US-amerikanischen PC-Internetnutzer über ein Mobilgerät Zugang zum Internet.

MobileWeb Metrix, so der Name der Untersuchung von Telephia und comScore, ergab auch, dass die „Mobile Web“-Anwender im Alter unter 35 Jahren in Grossbritannien 67 Prozent des gesamten mobilen Internetpublikums ausmachen, wohingegen dieselbe Altersklasse nur 39 Prozent des PC-basierten Internetpublikums stellt. Die Untersuchungsergebnisse in den USA zeigten, dass die unter 35-Jährigen 46 Prozent des „Mobile Web“-Publikums und 36,5 Prozent des PC-basierten Internet-Publikums stellen.

Auch das Geschlecht spielt eine Rolle. Die Studie ergab, dass 63 Prozent der „Mobile Web“-Anwender in Grossbritannien männlich sind, verglichen mit 54 Prozent der PC-Internetanwender. In den USA sind 60 Prozent der „Mobile Web“-Anwender männlich, während es bei den PC-Internetanwendern nur 49 Prozent sind. „Ähnlich wie beim Internet vor 10 bis 15 Jahren sind Männer unter 35 die ersten Anwender der neuen Technologie und nutzen häufiger Mobilgeräte, um sich ins Internet zu begeben als Frauen beziehungsweise Männer im Alter über 35 Jahre“, sagte Bob Ivins, Geschäftsführer comScore Europe.

comScore und Telephia veröffentlichten auch die Rangordnung der nach Einzelbesuchern klassifizierten, führenden Websites des Mobile Web in Grossbritannien und in den USA. Die beliebten PC-Internetsites Yahoo!, MSN und Google lagen dabei alle diesseits und jenseits des Atlantiks an führender Stelle. BBC und SKY waren im Januar die führenden Websites bei den britischen „Mobile Web“-Anwendern und konnten 2,3 Millionen beziehungsweise 1,2 Millionen Einzelbesucher verzeichnen.

www.comscore.com
www.telephia.com

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige