Suche

Anzeige

Online-Werbung wird billiger

Werbeformen im Internet sollen im kommenden Jahr nach Informationen des Kressreport zwischen zehn und 30 Prozent günstiger werden.

Anzeige

Der Branchendienst spekuliert in seiner neuesten Ausgabe, dass sämtliche Online-Vermarkter aufgrund der schlechten Werbeerlöse im dritten Quartal 2001 ihre Preislisten nach unten korrigieren werden.

Lutz Röllig, Leiter AdSales bei Europas größter Entscheidungsplattform bestätigte gegenüber Pressetext.deutschland die Kress-Prognose: „Durch den bestehenden Käufermarkt werden die Preise weiter unter Druck geraten. Lediglich Anbieter von Premiumplatzierungen und innovativen Werbeformen werden das Preisniveau halten können.“

Besonders die klassische Bannerwerbung soll laut Kressreport auf den Webseiten von Tageszeitungen und Magazinen bis zu 20 Prozent günstiger werden. Die Preise für Sonderwerbeformen blieben bei Verlags- und Sender-Websites jedoch weitgehend konstant. Unabhängige Vermarkter wie etwa Adlink hätten jedoch angekündigt, in die Offensive zu gehen und aufmerksamkeitsstarke Sonderwerbeformen wie Popups sogar 30 Prozent günstiger anzubieten.

http://www.kress.de

Digital

„Ergebnisse der Umfrage sind alarmierend“: Umsatzrückgänge durch DSGVO im Marketingbereich stärker als erwartet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit fast drei Monaten in Kraft. Nun hat der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) eine Umfrage unter seinen Mitglieder zu den wirtschaftlichen Folgen durchgeführt. Umsatzrückgang und zeitlicher wie bürokratischer Aufwand bei der Umsetzung seien enorm, so das Ergebnis. "Die wirtschaftlichen Folgen wurden vom Gesetzgeber unzureichend bedacht", sagt der DDV und fordert Anpassungen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Gegen Wandel nicht versichert: Die Digitalisierung der Versicherungsbranche

Niedrige Zinsen, eine alternde Gesellschaft, eine Monsterbürokratie und nun auch noch die Digitalisierung:…

„Ergebnisse der Umfrage sind alarmierend“: Umsatzrückgänge durch DSGVO im Marketingbereich stärker als erwartet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit fast drei Monaten in Kraft. Nun hat der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige