Suche

Anzeige

Online-Promotion erzielt hohe User-Aufmerksamkeit

Mit Online-Promotion kann eine besonders hohe und lange interaktive Auseinandersetzung mit einer Werbebotschaft erreicht werden.

Anzeige

Die durchschnittliche Verweildauer des Users beträgt etwa 3,8 Minuten. Das ist ein Ergebnis der ersten Verhaltens-Analyse bei Internet-Usern im Umgang mit Online-Promotion der Marketingagentur Twyn Group. Im Idealfall – abhängig von Attraktivität und Schaltung der Anzeige – kann eine Aufmerksamkeit von bis zu 17 Minuten erreicht werden.

Ziel der Analyse von Twyn Group war die Definition der wichtigsten Kriterien für den Erfolg einer optimalen Online-Promotion. Vor allem zwei Kriterien haben sich als entscheidend für den Erfolg von Promotion im Web herauskristallisiert: die Dauer und die Datenmenge.

Die optimale Dauer liegt zwischen 45 Sekunden und einer Minute, bei längerer Schaltung steigen viele User aus. Die ideale Datenmenge sind 250 Kilobyte (KB), weil darüber hinaus der User zum Abbruch des Downloads neigt. Im Rahmen der Erhebung wurden über 3,8 Mio. Teilnahmen bzw. 40 Mio. Visits von 150 Online-Promotions analysiert.


http://www.twyn.com

Digital

Künstliche Intelligenz für Marken und Händler: Keine Option, sondern ein Muss

Bereits heute haben größere Handelsunternehmen aktive und erfolgreiche Projekte auf KI-Basis umgesetzt. Die erreichbaren Wettbewerbsvorteile und der Einsatz von KI beim Wettbewerber führen zunehmend zu einem Druck bei allen Unternehmen, dem nachzueifern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige