Werbeanzeige

Neues Bezahlsystem mit Bankkonto-Login ohne Kunden-Registrierung

Die Eco Novum GmbH stellt mit ESEPA ein neues Bezahlsystem für das Shoppen und Überweisen im Internet zur Verfügung. Der Käufer zahlt per Direktüberweisung von seinem eigenen Onlinekonto, der Händler wird in Echtzeit über die autorisierte Zahlung informiert.

Werbeanzeige

ESEPA funktioniert nach Angaben von Eco Novum sicher und schnell: Der Kunde klickt auf das entsprechende Symbol im Kassenbereich des Onlineshops und tätigt mit gewohntem Login seines Bankkontos sowie eigener TAN gebührenfrei die vorbereitete Überweisung. Sensible Daten wie PIN oder TAN speichert ESEPA grundsätzlich nicht und leitet diese auch nicht an Dritte weiter. Auf Wunsch kann der Kunde seine Daten jedoch hinterlegen.

Händler verbessert Liquidität

„Für den Händler ist ESEPA günstiger als die Abrechnung über Kreditkarten, zudem erhöht er seine Liquidität durch eine direkte Kontogutschrift“, sagt Daniel Dümler, Geschäftsführer der Eco Novum GmbH. Für den Kunden würden keinerlei Kosten anfallen, er müsse sich nicht registrieren und spare sich die Eingabe komplizierter Überweisungsdaten.

Da im Rahmen des SEPA Abkommens ab Februar 2014 die Nutzung der 22-stelligen IBAN Kontonummer verpflichtend wird, stelle ESEPA eine zukunftsorientierte Lösung dar: Die Daten des Rechnungsempfängers seien unveränderlich im Formular enthalten – so könnten die von zahlreichen Experten befürchteten Falscheingaben und Fehlbuchungen vermieden werden.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Studien der Woche: Über AdFrauds, Digitalisierung des Handels und die Generation 50+

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Vernetzte Autos: Telekommunikation und Automobil-Hersteller gründen die „5G Automotive Association“

Audi, BMW, Daimler, Ericsson, Huawei, Nokia, Intel und Qualcomm machen gemeinsame Sachen und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige