Suche

Anzeige

Nachrichten sind TV-Programm-Favoriten

55 Prozent der erwachsenen Deutschen sehen Nachrichten besonders gerne. Dies ermittelte das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) in seiner jüngsten Umfrage, der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA 2001). 37 Prozent der Deutschen verfolgen gerne regionale Sendungen (Informationen, Nachrichten, Unterhaltung). Erst an dritter Stelle folgt der Sport: 47 Prozent der Männer und 11 Prozent der Frauen sehen gerne Sportsendungen.

Anzeige

27 Prozent der deutschen Bevölkerung sind Zuschauer von Krimi-Serien und 13 Prozent der Deutschen interessieren sich für Daily Soaps. In den letzten Jahren erkennbar abnehmendes Interesse gibt es vor allem bei Familien- und Arztserien sowie bei Heimatfilmen, Volksmusik- und Schlagersendungen. 1997 meinten 20 Prozent, dass sie Familien- und Arztserien sehr gern sehen würden, mittlerweile sagen das nur noch 15 Prozent. Als einziges Fernsehformat konnte das Fernsehquiz zulegen – von 14 auf über 25 Prozent.

Bei der Messung der Medienreichweiten ging der „Stern“
als Sieger unter den Wochenmagazinen hervor. Jede Woche erreicht der „stern“ 8,15 Mio. Leser. Das entspricht 12,7 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren. Auf den Plätzen rangieren der „Spiegel“ mit einer Reichweite von 6,31 Mio. Lesern (9,8 Prozent) und „Focus“ mit 5,23 Mio. Lesern (8,1 Prozent). „Welt am Sonntag“ konnte einen Reichweitenzuwachs von 16 Prozent verzeichnen und liegt nun bei 2,32 Millionen Lesern.

In der Kategorie der überregionalen Tageszeitungen konnte „Die Welt“ den Titel des Reichweitengewinners mit einem Reichweitenplus von acht Prozent für sich beanspruchen. Die Reichweiten-Entwicklung im Segment der Computer-Zeitschriften ist rückläufig.

http://www.ifd-allensbach.de

Digital

Tik Tok-Hype: diese App lässt Teenager durchdrehen

Man muss nicht alles verstehen: Welche App erreicht über eine halbe Milliarde Nutzer mit Videoschnipseln, in denen Teenager so tun, als würden sie Popsongs nachsingen? Facebook? Instagram? Snapchat? Weit gefehlt! Tik Tok ist die App der Stunde – zumindest für Jugendliche. In Deutschland bis zur Übernahme als Musical.ly bekannt, explodiert die Viral-App unter dem neuen Besitzer Bytedance vor allem in Asien weiter – und fasziniert die werbertreibende Wirtschaft. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA 

Facebook könnte sich laut einem Zeitungsbericht auf eine Milliardenstrafe in den USA einlassen, um…

Nach Kritik von Politikern und Anwohnern: Amazon streicht Plan für zweites Hauptquartier in New York 

Amazons Suche nach einem „zweiten Hauptquartier“ in den USA ist zu einem landesweiten…

Levi’s 2. Börsengang: Warum die Jeans-Kultmarke in der launigen Modeindustrie weiter profitabel ist

Es ist der Inbegriff der Jeans: Levi's. Das vor 145 Jahren gegründete US-Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige