Suche
Sponsored Post

Modernes Dialogmarketing: Print lebt und verkauft

Die Post für Profis

Digitalisierung hin oder her – der gedruckte Dialog verstärkt die 360-Grad-Kommunikation. Hier können die Postcon Profis gute und günstige Angebote machen

Online oder offline? Diese Frage stellt sich nicht. Digitale Werbemittel schaffen zwar Aufmerksamkeit. Doch auch der gedruckte Dialog funktioniert. Wie das geht? Wer das Zusammenspiel von Instrumenten und Kanälen optimal aufeinander abstimmt, erreicht seine Kunden, erhöht die Response und in der Folge seinen Umsatz.

Fakt ist: Kaum ein Werbetreibender verzichtet heute auf digitale Angebote. Doch Internet ist nicht alles. Der gedruckte Katalog ist nach wie vor ein wichtiger Baustein in der Kundenansprache und ergänzt die relevanten Online-Kontakte sinnvoll.

„Spürbare“ Gestaltung für intensive Empfindungen

Nicht nur die Optik, auch die Haptik ist entscheidend für die Aufnahme von Botschaften. Der Tastsinn ist einer der mächtigsten menschlichen Sinne, die Versender gezielt für responsestarke Werbebotschaften auf Trägermaterial einsetzen können. Mit kundennaher Ansprache und hochwertigen Bildern kann ein Katalog nicht nur Emotionen transportieren. In bestimmten Bereichen, wo kein Interface gefragt ist, kann er sogar seine Wirkung viel besser entfalten als seine digitale Version.

Trend Nachhaltigkeit


Print-Kataloge können als Botschafter für das Nachhaltigkeits-Image eines Unternehmens dienen. Aus recyceltem Papier produziert und mit einem Umweltschutz-Siegel zertifiziert, fügen sie sich in ein nachhaltiges Gesamtkonzept ein und schaffen so Vertrauen und Sympathie.

Cross-Channel-Strategien

Um Kunden über Print-Kataloge effektiv zu erreichen, wird auch mit crossmedialen Konzepten experimetiert. Zum Beispiel mit Augmented Reality Features: Einige Katalogseiten werden mit einem Icon und einem Kurztext versehen. Mit dem Smartphone eingescannt gelangt man so auf spannende Informationen und neue Produkte. Der Effekt: Mehr Responce, gesteigerte Kaufbereitschaft.

Zuverlässige Zustellung für Mehrumsatz

Umso wichtiger ist es für Versender, dass Kataloge und Mailings mit aktuellen Angeboten gut und günstig zugestellt werden. Postcon ist hier der marktführende Alternativanbieter. Michael Mews, Chief Sales Officer (CSO) bei Postcon: „Mit uns profitieren Versandhändler von hoher Beratungskompetenz, branchenspezifischen Lösungen und maßgeschneiderten, preisattraktiven Produkten aus einer Hand.“ Derzeit befördert die Post für Profis ein Volumen von mehr als einer Milliarde briefkastenfähigen Sendungen pro Jahr bei 100 Prozent Haushaltsabdeckung – von Mailings und Katalogen bis hin zu Kleinwaren. Regional, national und international.

M. Mews_CSO_Postcon (1)Michael Mews, Chief Sales Officer (CSO) bei Postcon: „Offline- und Online-Instrumente sind längst keine Duellanten mehr. Im Gegenteil: Crossmedial inszeniert, wirkt der gedruckte Dialog als Verstärker einer 360-Grad-Kommunikation. Hier können die Postcon Profis gute und günstige Angebote machen – bei der persönlichen Erstansprache genauso wie bei After-Sales-Mailings.“ 

Gut. Günstig. Postcon.

Weitere Informationen und Ihr individuelles Angebot unter 0800 3 533 533 oder www.postcon.de.

 

Digital

Mehrheit der Unternehmen zieht Nischen-Influencer den großen Social-Media-Stars vor

Laut einer neuen Befragung des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) unter werbungtreibenden Unternehmen sind bei 61 Prozent der deutschen Social-Media- und Influencer-Marketing-Manager 2019 steigende Budgets für Influencer Marketing geplant. Die Ausgaben für Instagramer wie Bibi, Caro Daur oder Lisa & Lena belaufen sich bei rund einem Viertel der befragten Unternehmen auf jeweils 10.000 bis 50.000 Euro pro Jahr. Weitere 25 Prozent investieren zwischen 50.000 und 250.000 Euro pro Jahr. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Unsere Jobs in 15 Jahren: Robo-Recruiting, neue Jobs, echte Freizeit?

Die Arbeitswelt befindet sich in einem radikalen Umbruch. Neue Berufsbilder entstehen, bestehende verschwinden,…

Fast Fashion – Modefirmen werdet lauter und schneller!

Kaufen, tragen, weg damit – die Deutschen kaufen immer mehr günstige Kleidung und…

Weg von der Billig-Mentalität: Kommt jetzt wirklich die Wende?

Während E-Commerce-Shops und Handelsketten zur Schnäppchenjagd beim Black Friday blasen, stellen Marktforscher eine…

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*