Suche

Werbeanzeige

Mobiler Werbung wird hohe Werbewirkung bescheinigt

Die Anzahl der Werbekampagnen auf mobilen Endgeräten hat sich 2009 fast verdoppelt. Damit bestätigt die Erhebung des Mobile Advertising Circle (MAC) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) das deutliche Wachstum von Mobile Advertising. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 885 Mobile Kampagnen umgesetzt. Das entspreche einem Zuwachs von mehr als 80 Prozent im Vergleich zu 2008.

Werbeanzeige

Die Zahl der Werbungtreibenden sei 2009 um 43 Prozent gestiegen, sodass fast 200 Unternehmen im vergangenen Jahr mobile Werbung geschaltet haben. Im Vergleich falle das zweite Halbjahr 2009 deutlich stärker aus. Wurden im ersten Halbjahr 360 Mobile-Kampagnen umgesetzt, summierten sich diese im zweiten Halbjahr 2009 auf 525. Auch die Anzahl gebuchter Mobile Websites pro Kampagne sei von 3,5 im ersten Halbjahr auf 4,0 im zweiten Halbjahr 2009 gestiegen. 2007 habe es sich vergleichsweise um 1,8 Mobile Websites pro Kampagne sowie 3,6 in 2008 gehandelt.

„Immer mehr Branchen erkennen die hohe Werbewirkung des mobilen Werbekanals. Versuchten anfangs ‚Lifestyle‘-Marken die Streuverluste zur Ansprache der jüngeren Zielgruppe durch mobile Werbung zu reduzieren, warben in 2009 verstärkt die Automobil-, Telekommunikations-, Dienstleistungs- und Medien-Branche. Klassische Konsumgüter sind ebenso Gegenstand mobiler Werbung“, sagt Thomas Mendrina (Axel Springer Media Impact), neu gewählter Leiter des MAC im BVDW und damit Nachfolger von René Bellack.

Auch 2010 werde Mobile Advertising weiter zulegen. Denn schon anhand des ersten Quartals 2010 lasse sich eine eindeutig positive Tendenz erkennen. Das mobile Internet werde dank günstiger Flatrates und attraktiver Endgeräte immer stärker genutzt. Mobile Werbung werde daher immer mehr zum Muss, wie Dirk Kraus (YOC), stellvertretender Leiter des MAC im BVDW, erläutert. Die Mobile-Kampagenzählung sei die Vorstufe einer deutschlandweiten Messung der Mobile Advertising Spendings. Momentan arbeite der MAC an einer Methode zur Erhebung realer Bruttoumsätze.

www.bvdw.org

Digital

News-Feed-Änderungen bei Facebook: Was Zuckerbergs Strategiewechsel für das Influencer-Marketing bedeutet

Die jüngst angekündigten Änderungen im News-Feed von Facebook sind seit Montag in Kraft: Nun rätseln Verleger, Journalisten und Unternehmen, wie sich der angepasste Algorithmus auswirken wird. Während journalistische Anbieter starke Einschnitte befürchten, könnten die Änderungen das Influencer-Marketing auf der Plattform stärken. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

99 Dinge, über die Sie tweeten könnten – wenn Sie nicht gerade über sich selbst berichten

Haben Sie Probleme für Twitter passenden Content zu kreieren? Brauchen Sie Hilfe bei…

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige