Suche

Werbeanzeige

Mit Dragon Dictate für Mac neue Inhalte erstellen

Nuance Communications, ein Anbieter von Sprach- und Bildbearbeitungslösungen für Unternehmen und Privatkunden, führt die deutsche Version von „Dragon Dictate für Mac“ in Version 2 ein. Die Lösung soll das Erstellen von Dokumenten und E-Mail-Nachrichten, die Suche im Internet, die Navigation durch den Mac-Desktop sowie die Interaktion mit Mac-Applikationen – nur durch Sprache – vereinfachen. Die Software ergänze die Dragon-Familie von Spracherkennungsprodukten, zu der bisher „Dragon Naturally Speaking 11“ für den PC und die „Dragon Mobile Apps“ gehörten.

Werbeanzeige

Mit der zweiten Version „Dragon Dictate für Mac“ komme das erste Desktop-Produkt der Dragon-Familie für das Betriebssystem Mac OS X nach der Übernahme von Mac Speech durch Nuance auf den Markt. Die Lösung basiere auf derselben Technologie wie die Software Dragon Naturally Speaking 11 für den PC und soll damit die Präzision und Leistungsfähigkeit von Mac Speech Dictate 1.5 verbessern. Die neue Version biete eine schlankere Konfiguration, eine neu gestaltete Mac-Benutzeroberfläche und neue Sprachbefehle für das Diktieren, Editieren, Navigieren und Korrekturlesen. Außerdem „lerne“ Dragon Dictate für Mac besser als Dictate-Vorgängerversionen und reagiere schneller auf Sprachbefehle.

„Innerhalb der Mac Community gibt es ein enormes Potenzial. Daher haben wir zu Beginn des Jahres in enger Zusammenarbeit mit unseren Experten des Mac Speech-Teams und auf der Basis unserer Dragon-Erfolgsgeschichte damit begonnen, Dragon und den Mac zusammenzubringen“, schildert Steven Steenhaut, Senior Marketing Director EMEA. Die für Mac-Kunden wichtigsten Elemente von Dictate wie die Mac-Benutzeroberfläche seien bewahrt worden. Gleichzeitig hätten sich Funktionen von Dragon Naturally Speaking 11 integrieren lassen. Dadurch sei eine verbesserte Präzision erreicht worden.

Zusätzlich zu technischen Neuerungen umfasse die neue Version eine Reihe von Änderungen der Benutzeroberfläche. Diese ermöglichten eine schnellere Konfiguration, ein verbessertes Training, eine effizientere Anpassung des individuellen Vokabulars und eigener Sprachbefehle sowie eine allgemeine Produktivitätssteigerung beim Arbeiten mit dem Mac. Verbesserungen in Dragon Dictate als „Mac OS X“-Applikation unterstützten die schnellere Ausführung von Befehlen, bewirkten ein schnelleres Laden von Benutzerprofilen und sorgten für die Interaktion mit anderen Mac-Applikationen. Dragon Dictate für Mac ist über die Website von Nuance sowie über das Netzwerk von Vertriebspartnern und Software-Einzelhändlern zum Preis von 199 Euro oder als Wireless-Edition zum Preis von 299 Euro erhältlich. Systemvoraussetzungen bilden ein Intel-basierter Mac, Mac OS X 10.6 Snow Leopard oder höher, 3 GB freier Festplattenspeicher, 2 GB RAM sowie ein Internet-Anschluss für die Produktregistrierung.

www.nuance.de

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

99 Dinge, über die Sie tweeten könnten – wenn Sie nicht gerade über sich selbst berichten

Haben Sie Probleme für Twitter passenden Content zu kreieren? Brauchen Sie Hilfe bei…

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Werbeanzeige

Werbeanzeige