Suche

Werbeanzeige

Mindlab und STAS schließen strategische Partnerschaft

Der Webcontrolling- und Customer Targeting-Anbieter Mindlab und der Business Intelligence (BI)/Corporate Performance Management (CPM) Softwarehersteller STAS schließen eine strategische Partnerschaft.

Werbeanzeige

Über die Kooperation liefern sie Unternehmen eine einheitliche Infrastruktur für die BI- und Webdatenanalyse. Der IBM-Cognos-Partner STAS bietet seinen Kunden den neuen netmind BI Feeder von Mindlab als Add-On zu der bestehenden BI/CPM-Lösung STAS CONTROL an. Dies garantiert die Integration aller relevanten Daten direkt von der Webseite des Kunden.

„Für den Anwender entstehen keine zusätzlichen Integrationskosten, da der BI Feeder direkt in die bestehende STAS-Lösung eingegliedert werden kann“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Mit passend zu Online-Geschäftsmodellen vorkonfigurierten Berichten, könnten Anbieter von Onlineshops und Infowebsites die Lösung schnell und einfach einsetzen. Ein mitgeliefertes Kennzahlenset beinhalte neben zahlreichen Webanalysereports zu Besucherverhalten und Onlinemarketingeffizienz auch korrelierende Reports mit zusammengeführten BI- und Webdaten.

Der BI Feeder greift dabei auf die netmind 4.0 Technologie zurück, sammelt die vordefinierten Nutzerinformationen, wertet diese in einem ETL-Prozess aus und transformiert diese über gängige Datenaustausch-Standards direkt an STAS CONTROL. Die Daten aus der Webanalyse werden an das STAS-Datawarehouse übergeben und können zusammen mit den vorliegenden Daten analysiert oder angereichert werden. Die Visualisierung nutzt die bestehenden Berichtsfunktionen von STAS CONTROL, wobei eine automatische Synchronisierung der Zeiträume stattfindet.

„Die Kombination von Controlling- und Webanalysedaten steigert den Wert der BI-Aussagen erheblich. Alle geschäftsrelevanten Kennzahlen ergeben in Korrelation mit den Onlinegeschäftsprozessen nun ein Gesamtbild“, erklärt Uwe Schulze, Geschäftsführer von STAS.

www.mindlab.de

Kommunikation

Olympia: Wellinger und Dahlmeier waren die deutschen Social-Media-Stars, Aljona Savchenko verdoppelte ihre Instagram-Follower

Sie gehörten auch sportlich zu den erfolgreichsten deutschen Athleten in Pyeongchang - bei Facebook und Instagram waren sie im Laufe der Spiele die populärsten und erfolgreichsten: Biathletin Laura Dahlmeier und Skispringer Andreas Wellinger. Die Eiskunstläufer Aljona Savchenko und Bruno Massot steigerten ihre Follower-Zahlen auf Instagram unterdessen massiv. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige