Suche

Anzeige

Mehr als eine halbe Million E-Paper verkauft

Im Vergleich zum Vorjahr stieg die E-Paper-Auflage der deutschen Zeitungen um 60 Prozent. Die Zahl der Abonnements verdoppelte sich im gleichen Zeitraum auf 257.000. Auf diese Marktzahlen verweist die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, die eine aktuelle Erhebung der IVW ausgewertet hat.

Anzeige

Derzeit werden in Deutschland 564.000 E-Paper verkauft, somit entscheidet sich bereits mehr als eine halbe Million Leser für die digitale Ausgabe ihrer Zeitung. Allein die Tageszeitungen verzeichnen 436.000 E-Paper-Verkäufe pro Tag.

Dabei beziehen immer mehr Leser ihre elektronische Zeitungsausgabe im Abonnement. Rund die Hälfte (45,6 Prozent) der verkauften E-Paper-Ausgaben im ersten Quartal waren abonniert. Die Zahl verdoppelte sich annähernd auf 257.000 Abos.

Eins-zu-Eins-Abbildung der Printausgabe

Unter E-Paper ist das elektronische Pendant zur gedruckten Zeitung zu verstehen, das meist als PDF ausgeliefert wird. Die Online-Seiten der Zeitungen sowie die mobilen Angebote (mobil optimierte Webseiten und Apps) zählen nicht zur E-Paper-Auflage. Insgesamt meldeten im ersten Quartal dieses Jahres 178 Zeitungen (1/2013: 143 Zeitungen) ihre E-Paper-Auflagen an die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW).

(ZMG/asc)

Digital

Mit Tim Höttges, Dorothee Bär & Jan Böhmermann: So sieht das Programm der Digitalmesse Dmexco aus

Endlich ist es da: Die Dmexco-Veranstalter haben das Programm für die Digitalmesse veröffentlicht. Neben zahlreichen Branchengrößen von Google über Facebook bis Telekom sind auch prominente Gesichter vor Ort. So wird Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg ebenso auf der Bühne zu sehen sein wie Dorothee Bär. Die Staatsministerin für Digitalisierung spricht über das digitale Denken in Deutschland. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Angst vor Markteinstieg: What would Google DOOH?

Google will in den deutschen Digital Out-of-Home-Markt eingreifen. Während die Branche schon zittert,…

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige