Suche

Anzeige

Matrixorganisationen machen Unternehmen träge

Matrixorganisationen erscheinen zahlreichen Unternehmen als ein probates Mittel auf dem Weg zum Erfolg. Nach Informationen von Dr. Guido Quelle als geschäftsführendem Gesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH kann die Matrixorganisation aber auch eine gefährliche Falle sein.

Anzeige

„Eine wesentliche Gefahr besteht darin, Unternehmen zu verlangsamen und Entscheidungen zu verzögern“, sagt der als Experte für profitables Wachstum geltende Quelle. Matrixorganisationen seien nicht nur durch häufige Kompetenzkonflikte geprägt, sondern benachteiligten durch ihre Langsamkeit auch Kunden. In seiner Beratungspraxis habe er Klienten gezielt von der Einführung einer Matrixorganisation abgeraten. „Wir haben stattdessen die bestehenden Linienorganisationen den neuen Anforderungen angepasst, sie gestrafft und die internen Entscheidungswege beschleunigt“, unterstreicht der Managementberater.

Kunden würden mit Menschen reden wollen, die etwas entscheiden dürfen. Wichtig sei also, dass Führungskräfte einen echten Entscheidungsspielraum haben. Auf Einladung des amerikanischen Wirtschaftsmagazins „Business Week“ plane Quelle diese These auch in einem Online-Debattierraum gegenüber Dr. Jay Galbraith als einem Organisationsberater der USA zu vertreten. Der Kampf um das beste Argument sei eröffnet, wobei auch Leser Gelegenheit bekämen, sich zu Wort zu melden. Mit Beiträgen aus Deutschland könne laut Quelle gezeigt werden, dass hochwertiges Organisations-Know-how nicht nur in den USA existiert.

www.businessweek.com

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige