Suche

Werbeanzeige

Amazon bringt die Fashion-Welt mit Kleider-Box ins Schwitzen – müssen sich Zalando & Co. fürchten?

In den USA beglückt der Versandgigant gerade seine fashionbegeisterten Kunden mit einem neuen Service: der Prime Wardrobe", die Kleidung nach Hause liefert und bei Nichtgefallen wieder abholt – alles „for free“ versteht sich. Wie gefährlich könnte dieser neue Service für die Fashionwelt werden? mehr…

Werbeanzeige

Prime Wardrobe: Wie Amazon den Kleidungseinkauf vereinfacht

Amazon zieht weiter das Tempo an. Wenige Tage nach der Übernahme der Bio-Kette Whole Foods bietet der weltgrößte Online-Einzelhändler Kunden seines Premium-Dienstes Prime ein neues Einkaufskonzept von Bekleidungsartikeln an – Prime Wardrobe. So können Prime-Kunden sich Kleidung, an der sie interessiert sind, künftig in einer Kleiderbox zur Anprobe liefern lassen. Nur was gefällt, wird behalten, der Rest in der Box zurückgeschickt. Amazon macht seinen Kunden den Kauf mit einem Rabattsystem zusätzlich schmackhaft. mehr…

Auf den Spuren der Produktinformationen – wie „Information Supply Chain Management“ die Datenverwaltung optimiert

Marco kann heutzutage auf der Suche nach einem neuen Smartphone zahlreiche Informationsquellen nutzen. Produktbeschreibungen, Bilder, Videos – die Auswahl an Inhalten ist groß. Doch von wo kommen diese Inhalte und wie finden sie ihren Weg zu Marco? mehr…

Werbeanzeige

  • Kein Marketing ohne Daten: Acht Tipps, wie Sie Ihre Maßnahmen durch bessere Datensammlung optimieren

    Wer einen Kunden per E-Mail-Marketing ansprechen möchte, benötigt zumindest seine E-Mail Adresse und die Einwilligung, diese auch für Marketingzwecke nutzen zu dürfen. Wie erhalten Sie neben der E-Mail Adresse weitere wichtige Daten des Nutzers, zum Beispiel seine Telefonnummer oder ein weitreichenderes Opt-In zur personenbezogenen Messung von Reaktionen?

  • Google kämpft mit künstlicher Intelligenz gegen Terror-Inhalte

    Unter wachsendem Druck aus der Politik wollen Internet-Konzerne verstärkt künstliche Intelligenz im Kampf gegen terroristische Inhalte einsetzen. Nach Facebook kündigte dies am Wochenende auch Google an. Der Internet-Konzern werde dafür mehr Entwickler abstellen und seine modernste Technologie bei selbstlernenden Maschinen nutzen, erklärte Google-Chefjurist Kent Walker am Sonntag.

  • Proben verteilen war gestern: Fünf Tipps, für die erfolgreiche Umsetzung von digitalem Produktsampling

    Schon seit Jahrzehnten verlassen sich Konsumgüterhersteller bei der Verkaufsförderung auf den Sampling-Kanal. Gerade in der schnelllebigen Lebensmittelbranche ist der unmittelbare Produktkontakt essentiell. Das Produktsampling über digitale Kanäle hat dabei immens an Bedeutung gewonnen

  • Mehr Unabhängigkeit von IBM: Faceboook plant Umzug von Whatsapp auf eigene Server

    Facebook will für seine Messaging-App WhatsApp nicht mehr die Cloudinfrastruktur von IBM nutzen, sondern künftig konzerneigene Server nutzen. Das berichtet CNBC und beruft sich auf Insider. Würde sich diese Information bewahrheiten, wäre dies keine schöne Nachricht für IBM, zählt WhatsApp doch zu seinen populärsten Kunden.

  • Um zu überleben braucht der Automobilhandel eine Neuausrichtung. Sonst verspielt er seinen Vorteil

    VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann glaubt, dass sich die Wertschöpfungskette im Handel umstellt. Denn der Onlinevertrieb sei nicht aufzuhalten, so Stackmann zur Onlineseite kfz-betrieb. Doch wie will die Automobilbranche den stationären Handel überlebensfähig machen? Und wer sind die wahren Konkurrenten?

  • Nur ein „Experiment“: Google holt seine kugeligen Elektro-Zweisitzer von der Straße

    Als Google vor drei Jahren kleine selbstfahrende Elektromobile aus eigener Entwicklung vorstellte, war die Aufregung in der Autobranche groß. Doch inzwischen wurde deutlich, dass der Internet-Konzern statt einer Frontalattacke auf Kooperationen mit der Industrie setzt.

  • Webpionier Yahoo: Ab jetzt offiziell Geschichte

    Der Webpionier Yahoo ist als eigenständiges Unternehmen offiziell Geschichte. Der Telekommunikations-Konzern Verizon schloss am Dienstag die rund 4,5 Milliarden Dollar schwere Übernahme des Yahoo-Webgeschäfts ab.

  • Karstadt will digitale Marktplatzkompetenz steigern und kauft sich bei Hood.de ein

    Dress-for-less, Outfitter, Fahrrad.de und Tennis Point – bei allen hat sich Karstadt unter der Mutter Signa Retail schon eingekauft – und sich damit auch ein größeres Gewicht in der digitalen Szene verschafft. Jetzt folgt eine neue Beteiligung am Online-Marktplatz Hood.de.

  • Messe digital – so sollte die IT den Eventerfolg vorantreiben

    Die digitale Transformation macht auch vor klassischer Face-to-Face-Kommunikation wie (Fach-)Messen keinen Halt. Vielfach arbeiten Messegesellschaften bisher mit unstrukturierten Insellösungen. Doch das hindert sie daran, sich technologisch und langfristig für die Zukunft aufzurüsten. Potenziale und Synergieeffekte bleiben nahezu ungenutzt. Was müssen Messeorganisationen beachten, um vom Zug der digitalen Transformation nicht abgehängt zu werden?

  • CRM vs. CXM? Was für Kundenbeziehungen in der Digitalisierung wichtig wird

    Die Customer Experience rückt immer mehr in den Fokus der Unternehmen. Aber reicht klassisches Customer Relationship Management (CRM) für die wachsenden Möglichkeiten in der Kundenbeziehungspflege noch aus?

Werbeanzeige

Werbeanzeige